Artikel vom 12.07.2007, Druckdatum 23.09.2020

Conergy AG und Masdar gründen Partnerschaft für Erneuerbare Energien

Die Hamburger Conergy AG hat mit Masdar in Abu Dhabi eine Partnerschaft gegründet. Die 100-prozentige Tochter der staatlichen Mubadala Development Company ist für die Umsetzung der Ziele zur energie- und umweltpolitischen Nachhaltigkeit in der Region verantwortlich. Mit dieser Partnerschaft wollen Conergy und Masdar den Grundstein zur Entwicklung, Einführung und Realisierung weltweit modernster erneuerbarer Energielösungen in Abu Dhabi, Hauptstadt des gleichnamigen Emirats und der Vereinigten Arabischen Emitare (VAE), legen und sich damit gemeinsam als „state-of-the-art“-Anbieter schlüsselfertiger Energielösungen für die Region positionieren.

Künftig werde die Partnerschaft zwischen Masdar und Conergy technisches, finanzielles sowie wirtschaftliches Know-how im Bereich der regenerativen Energien bündeln, und so das Wissen um die globalen als auch die regionalen Märkte vor Ort unter einem Dach vereinen, heißt es in einer Pressemitteilung der Conergy AG. Dr. Sultan Al Jaber, Vorstandsvorsitzender der Masdar dazu: „Die Zusammenarbeit mit Conergy ist ein weiterer wichtiger Baustein innerhalb der Masdar-Strategie, die besten internationalen Partner zu gewinnen, die unsere Ausbauziele in allen Bereichen der regenerativen Energien professionell unterstützen können.“

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Zusammenarbeit soll der Wissensaustausch zwischen Masdar und Conergy sein. Mit der Nachfrage nach „grünen“ Energielösungen wächst auch der Bedarf nach lokalen Experten bei der Entwicklung und Umsetzung erfolgreicher erneuerbarer Energielösungen. Das Abkommen ermöglicht es Masdar, alle erneuerbare Energietechnologien aus dem Conergy Portfolio zu implementieren und weitere alternative Energielösungen für Abu Dhabi und die Region zu identifizieren. „Conergys weltweite Führungsposition im Wachstumsmarkt der Erneuerbaren Energien ermöglicht es uns, die weltweit modernsten alternativen Energiesysteme und Lösungen zu entwickeln und wirtschaftlich nutzbar zu machen“, so Dr. Al Jaber.

Hans-Martin Rüter, Vorstandsvorsitzender der Conergy AG ergänzt: „Die Klimabedingungen in diesen Regionen sind vor allem für Solarsysteme zur Gewinnung von Elektrizität und Kühlung ideal. Wir sind stolz, Abu Dhabis Vision mit zu gestalten, indem wir einen nachhaltigen Beitrag zum Ausbau der erneuerbaren Energien leisten und so das einzigartige Wachstum der Emirate unterstützen.“

Masdar will so zum führenden Anbieter von Fotovoltaik Systemen in Abu Dhabi werden und erwartet, innerhalb der nächsten zwei Jahre Systeme mit einer Gesamtkapazität von bis zu 40 MW umzusetzen – was dem Bedarf von 10.000 Haushalten entspricht. Das mit Masdar geschlossene Abkommen soll zukünftig die Analyse und Umsetzung passender erneuerbarer Energien-Produkte in den Vereinigten Arabischen Emiraten vereinfachen, mögliche dritte Partner für F&E Aktivitäten identifizieren und Abu Dhabi als regionalen Mittelpunkt für fortschrittliche Energietechnologien etablieren.

Quelle: Conergy AG
                                                                 News_V2