Artikel vom 26.10.2007, Druckdatum 31.01.2023

Börsenwert regenerativer Unternehmen erreicht immer häufiger DAX-Niveau

Börsennotierte Unternehmen aus der Regenerativen Energiewirtschaft steigen im Wert immer höher und lassen zunehmend altbekannte DAX-Werte hinter sich. Grund dafür ist laut Internationalem Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) ein starkes globales Marktwachstum infolge der hohen Nachfrage nach regenerativen Anlagentechniken und die Diskussionen um den Klimawandel An der Spitze der internationalen RENIXX-Rangliste steht beispielsweise das norwegische Solarunternehmen Renewable Energy Corporation (REC), das höher als die Linde AG bewertet wird. Die deutsche Q-Cells AG liegt gleichauf mit Henkel, die SolarWorld mit der TUI AG.

Nach einer aktuellen Untersuchung von IWR weisen bereits acht der 30 im weltweiten Aktienindex RENIXX World (Renewable Energy Industrial Index) gelisteten internationalen Unternehmen eine gleich hohe oder höhere Marktkapitalisierung auf als der derzeit kleinste DAX-Wert, die TUI AG mit 4,9 Milliarde Euro (Schlusskurs: 24.10.2007).

An der Spitze der internationalen RENIXX-Rangliste steht mit einem Börsenwert von 15,6 Milliarden Euro das norwegische Solarunternehmen Renewable Energy Corporation (REC), das damit beispielsweise höher als die DAX-Unternehmen Linde AG (14,6 Milliarden Euro) bzw. Continental (14,1 Milliarden Euro) bewertet wird. Auf Platz zwei rangiert der dänische Windkraftanlagen-Hersteller Vestas (10,9 Milliarden Euro), noch vor der Lufthansa (9,3 Milliarden Euro) oder der Deutschen Postbank, die 8,1 Milliarden. Euro schwer ist.

Rang drei belegt der spanische Windkraftanlagen-Produzent Gamesa (7,8 Milliarden Euro), das RENIXX-Unternehmen liegt damit aktuell vor dem DAX-Titel Infineon (7,6 Milliarden Euro). Danach folgen mit First Solar (7,3 Milliarden Euro) und Sunpower (6,4 Milliarden Euro) zwei RENIXX-Solarunternehmen aus den USA. 

Der deutsche Solarkonzern Q-Cells AG (6,3 Milliarden Euro) liegt gleichauf mit Henkel (6,3 Milliarden Euro). Suntech Power (5,0 Milliarden Euro) aus China notieren aktuell höher als die TUI AG (4,9 Milliarden Euro), während der SolarWorld-Konzern auf gleichem Bewertungsniveau (4,9 Milliarden Euro) liegt.

Unterdessen hat der RENIXX World am 24.10.2007 im Tagesverlauf erstmals die Marke von 1.600 Punkten überschritten, konnte dieses Niveau bis zum Abend aber nicht halten (Schlusskurs am 24.10.2007: 1589,56 Punkte), meldet IWR. Seit Jahresbeginn (925,61 Punkte) ist der Aktienindex für erneuerbare Energien auf Schlusskursbasis damit bisher um rund 72 Prozent gestiegen. 

Quelle: iwr-pressedienst
                                                                 News_V2