Artikel vom 04.02.2008, Druckdatum 16.04.2021

Ventizz erwirbt Anteile an ersol Dünnschicht-Tochter

Ventizz Capital Fund III LP (Delaware) und Ventizz Capital Fund IV LP (Jersey), kurz Ventizz, haben mit der ersol Solar Energy AG (ersol) einen Vertrag über die Beteiligung an der ersol Thin Film GmbH (Erfurt) abgeschlossen. Ventizz erwirbt demnach durch eine Barkapitalerhöhung eine Minderheitsbeteiligung von knapp 50 Prozent an der ersol Thin Film GmbH. Die ersol-Tochtergesellschaft produziert amorphe Silizium-Dünnschicht-Module und plant neben der bereits bestehenden Produktion den weiteren Kapazitätsausbau mit der zukunftsweisenden mikromorphen Dünnschicht-Technologie.

Dem Beteiligungsvertrag hat der Aufsichtsrat von ersol heute zugestimmt, heißt es in einer Pressemitteilung. Demnach behält die ersol weiterhin die unternehmerische Führung. Ventizz leistet einen Betrag von 48 Millionen Euro in das Eigenkapital der ersol Thin Film GmbH und gewährt zusätzlich Gesellschafterdarlehen. Die Mittelzuflüsse sollen für die Investitionen in das weitere Wachstum und in die Technologie-Entwicklung der Gesellschaft verwendet werden.

„Wir freuen uns, dass wir mit Ventizz einen Partner mit großem Fotovoltaik Know-how für die weitere Entwicklung unserer Dünnschicht-Aktivitäten gewinnen konnten. Das Investment von Ventizz ist eine Bestätigung für die unternehmerische Solidität und die attraktiven Entwicklungsperspektiven von ersol Thin Film“, so Dr. Claus Beneking, Vorstandsvorsitzender der ersol AG.

„Die Beteiligung passt in unseren Investmentfokus. ersol Thin Film ist ein Unternehmen mit hoher technologischer Kompetenz, Aussichten auf ein starkes Wachstum und einem hervorragenden Management. Wir freuen uns darauf, ersol Thin Film beim Ausbau der Kapazitäten zu begleiten. Das Konzept von ersol Thin Film für die Weiterentwicklung der Silizium basierten Dünnschicht-Technologie ist überzeugend und bietet sehr gute Perspektiven für einen nachhaltigen Markterfolg“, erläutert Willi Mannheims, Mitglied des Vorstands der Ventizz Capital Partners Advisory AG, den Einstieg von Ventizz als Investor.

Die ersol Thin Film GmbH ist die jüngste Tochtergesellschaft innerhalb der ersol Gruppe und Kompetenzträger zum Thema Dünnschicht, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Zum 31. Dezember 2007 beschäftigte die ersol Thin Film GmbH 126 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und hat erst vor wenigen Tagen ihren Modul-Vertrieb aufgenommen. „Die Zusammenarbeit mit Ventizz stellt wichtige Weichen für das weitere Wachstum. Der Einstieg von Ventizz ist ein toller Vertrauensbeweis und unterstreicht das Entwicklungspotenzial der Dünnschicht-Technologie made by ersol“, so der Geschäftsführer der ersol Thin Film GmbH, Peter Schneidewind, abschließend.

Quelle: ersol Solar Energy AG (ersol)
                                                                 News_V2