Artikel vom 13.03.2008, Druckdatum 10.07.2020

Intersolar wächst und wächst und wächst...

Mit der boomenden Solarenergie wächst auch der Bedarf nach Information und Austausch. Das spürt auch die europaweit wichtigste Branchenplattform, die Intersolar. Aufgrund der riesigen Nachfrage findet die Intersolar 2008 erstmals in München statt. Obwohl dadurch bereits die Ausstellungsfläche fast verdoppelt wurde, überlegen die Veranstalter aktuell, eine weitere Halle auf dem Gelände der Neuen Messe München zu mieten, um der großen Nachfrage gerecht zu werden.

Vom 12. bis 14. Juni 2008 präsentieren sich auf einer mit 62.000 Quadratmeter fast verdoppelten Fläche über 800 internationale Aussteller – 25 Prozent mehr als im Vorjahr – und zeigen Trends und Highlights der Solarbranche. Da die Ausstellungsflächen für 2008 schon jetzt fast komplett ausgebucht sind, überlegen die Veranstalter nun, neben den geplanten sechs Hallen noch eine siebte Halle auf dem Gelände der Neuen Messe München zu mieten, um der großen Nachfrage gerecht werden zu können. 

Auch ihren Status als internationale Leitmesse kann die Intersolar am neuen Messestandort weiter ausbauen: Rund 40 Prozent und damit 320 der Aussteller kommen in diesem Jahr aus dem Ausland. Letztes Jahr waren es noch 241 internationale Aussteller. Als Innovationsplattform für die Bereiche Fotovoltaik Solarthermie und Solares Bauen bringt die Intersolar 2008 bedeutende Solarunternehmen, wichtige Produkt-Innovationen und neueste Trends der Branche zusammen und bietet eine Plattform zum gegenseitigen Austausch von Informationen und Erfahrungen. Rund 40.000 Besucherinnen und Besucher erwarten die Veranstalter zur Intersolar 2008.

Die zunehmende Bedeutung der Messe für die Branche und der neue Standort München unterstützen laut Veranstalter die wachsende Internationalisierung des Treffens. 2008 wird deshalb zum ersten Mal auch die „Intersolar North America“ in San Francisco veranstaltet, um die Branche in Zukunft weltweit noch stärker zu vernetzen. Damit erschließe die Intersolar ihren Ausstellerinnen und Ausstellern zusätzliche Potenziale im stark wachsenden US-amerikanischen Markt, so die Veranstalter.

Deutlich ausgebaut wird in diesem Jahr die Neuheitenbörse: In zwei Foren für die Themen Solarthermie und Fotovoltaik bietet die Plattform Experten die Möglichkeit, sich einen Überblick über die wichtigsten Innovationen der Branche zu verschaffen: Der erwartete Anteil der Fachbesucher von 90 Prozent verdeutlicht erneut den hohen Stellenwert, den die Intersolar innerhalb der Solarbranche genießt. Aber nicht nur Experten können die Intersolar besuchen: Wie im letzten Jahr öffnet die Fachmesse auch 2008 am Samstag die Tore für alle interessierten Besucherinnen und Besucher.

Erweitert zeigt sich 2008 die schon im letzten Jahr erfolgreich gestartete Jobbörse: In Kooperation mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung bietet die Intersolar das Job- und Karriere-Forum, auf der sich Jobsuchende und Unternehmen begegnen können.

Die Intersolar wird auch 2008 von einem attraktiven Rahmenprogramm begleitet. Zum vierten Mal findet im Rahmen der Fachmesse das PV Industry Forum statt, zu dem allein über 400 Teilnehmer aus dem In- und Ausland erwartet werden. Die englischsprachige Veranstaltung richtet sich an Entscheiderinnen und Entscheider der Branche und behandelt Themen rund um die Fotovoltaik Ein neues Highlight ist das Solar Thermal Industry Forum: Experten aus Industrie, Forschung und Entwicklung präsentieren und diskutieren Entwicklungen rund um die solarthermische Industrie.

Quelle: Solar Promotion GmbH
                                                                 News_V2