Artikel vom 15.04.2008, Druckdatum 20.07.2019

Auftakt der Kongressreihe „Solar Summits Freiburg“

Vom 22. bis 24. Oktober 2008 findet im Konzerthaus Freiburg ein internationaler Fachkongress zum Thema „Silicon Materials for Photovoltaics“ statt. Es ist die Auftaktveranstaltung der Kongressreihe „Solar Summits Freiburg“, die von der Messe München in Zusammenarbeit u.a. mit dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE organisiert wird. In jährlichen Veranstaltungen soll die neue Kongressreihe einen Überblick über die neuesten Erkenntnisse der Wissenschaft und deren wirtschaftliche Umsetzung und Nutzung im Bereich erneuerbare Energien und effizienter Energieeinsatz geben.

„Mit der Kongressreihe „Solar Summits Freiburg“ haben wir eine neue Diskussionsplattform für die Solarbranche ins Leben gerufen, auf der konkrete Herausforderungen, neue Denkansätze und Praxisbezug in einen fruchtbaren Erfahrungs- und Gedankenaustausch gebracht werden,“ sagt Norbert Bargmann, Geschäftsführer der Messe München. 

„Solar Summits Freiburg“ wird in Zusammenarbeit mit der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH (FWTM) und dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE organisiert. Bargman: „Dies unterstreicht, dass die Messe München stets darum bemüht ist, eine Brücke zwischen der Wissenschaft und der Wirtschaft zu bauen. Mit der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH (FWTM) und dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme haben wir exzellente Partner für diesen Kongress im wissenschaftlichen und organisatorischen Bereich gewonnen.“

Auch der Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH, Dr. Bernd Dallmann, sieht in der neuen Kongressreihe eine positive Entwicklung für die Solarstadt Freiburg. Mit den Solar Summits Freiburg werde auch die von der FWTM verfolgte Strategie erfüllt, die wissenschaftliche Solar-Elite, trotz Durchführung der Intersolar in München, an Freiburg zu binden. Dies sei ein wichtiges Verhandlungsziel der FWTM gewesen. 

„Die Stadt Freiburg hat sich als Entwicklungs- und Anwendungszentrum in der zukunftsträchtigen Solarbranche etabliert,“ betont Dr. Bernd Dallmann. „Mit der Reihe ‚Solar Summits Freiburg’ wird die Kompetenz der Stadt und der dort angesiedelten Wirtschaft und Wissenschaft in diesem Bereich weiter gestärkt. Als Mitveranstalter ist es uns ein Anliegen die Solarentwicklung nicht nur national, sondern auch international weiter voranzutreiben,“ so Dallmann.

Der Kongress 2008 widmet sich der Gewinnung von Silizium für die Solarzellenproduktion. Zahlreiche international renommierte Wissenschaftler aus der ganzen Welt werden unter der Leitung von Prof. Dr. Eicke Weber, Institutsleiter Fraunhofer ISE, an den drei Veranstaltungstagen dem Fachpublikum die neuesten Erkenntnisse und Lösungen zur Gewinnung und Verarbeitung von Silizium vorstellen. Dabei steht nicht allein die wissenschaftliche Betrachtung im Vordergrund, sondern auch die Umsetzung der Ergebnisse in wirtschaftliches Handeln. 

„Mit unterschiedlichen Ansätzen arbeiten Industrie und Forschung an der Überwindung der aktuellen Siliziumknappheit für die Fotovoltaik Produktion. Neben der Steigerung des Produktionsvolumens von hochreinem Silizium steht hierbei die Entwicklung neuer Verfahren im Mittelpunkt. Zum einen betrifft dies eine Vereinfachung der herkömmlichen Prozesse für die Erzeugung so genannten ‚solar-grade’ Siliziums, zum anderen ganz neue Verfahren für die Reinigung von metallurgischem Silizium, das für die Solarzellenproduktion nutzbar gemacht werden soll“, so Prof. Eicke Weber.

Die Kongressreihe „Solar Summits Freiburg“ richtet sich an führende Wissenschaftler sowie an Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Solartechnik. Angestrebt wird eine lösungsorientierte und praxisbezogene Diskussion zwischen Vertretern der Wissenschaft und Experten aus der Solarbranche.

Quelle: Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE
                                                                 News_V2