Artikel vom 13.08.2008, Druckdatum 14.08.2020

VDE- und Fraunhofer ISE kooperieren bei Fotovoltaik-Prüfungen

Fotovoltaik-Anlagen auf dem Dach müssen extremen Wetterbedingungen standhalten. In Prüflabors werden die Fotovoltaik Module deshalb zuvor auf ihre Tauglichkeit bei Wind und Wetter getestet. Das VDE-Institut und das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) werden diese Tests zukünftig gemeinsam durchführen. Im ISE-Testzentrum in Freiburg übernimmt das VDE-Institut dabei die Sicherheitsprüfungen und Zertifizierung nach anerkannten Normen und Standards, während das ISE die Gebrauchstauglichkeits-Prüfungen durchführt.

Im Zeitraffer werden die Fotovoltaik Module in den Prüflabors Kälte, Hitze und Feuchtigkeit ausgesetzt und außerdem auf ihre elektrische Sicherheit überprüft. Auch bei der Weiterentwicklung relevanter Normen wollen VDE und ISE noch enger zusammenarbeiten. 

Die Normung für Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik erfolgt durch die im VDE angesiedelte Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE (DKE). Neben der Prüfung von Fotovoltaik Modulen umfasst das Leistungsspektrum des VDE-Instituts auch die Beurteilung und Zertifizierung von Wechselrichtern, Komponenten und vollständigen Anlagen. 

Quelle: VDE
                                                                 News_V2