Artikel vom 18.08.2008, Druckdatum 10.07.2020

MP-TEC schließt 8 Millionen Euro-Vertrag mit PVflex Solar

Der Eberswalder Solarsystemanbieter MP-TEC hat mit dem Modulhersteller PVflex Solar einen Kooperationsvertrag mit einem Volumen von acht Millionen Euro geschlossen. PVflex Solar mit Sitz im brandenburgischen Fürstenwalde hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von Fotovoltaik Modulen für die Gebäudeintegration spezialisiert, die mittels einer neuartigen Verklebung direkt mit dem Dach verbunden werden.

MP-TEC ist ab sofort Premium-Vertriebspartner von PVflex Solar, heißt es in einer Pressemitteilung. Michael Preißel, Geschäftsführer der 2002 gegründeten MP-TEC, über den Vertragsabschluss: „Mit den leichten Modulen und der speziellen Verklebungstechnik von PVflex Solar können wir unseren Partnern eine innovative Lösung bieten, um große Dachflächen günstig und schnell mit hochwertigen Modulen zu bestücken.“ 

Durch die Anbringung der polykristallinen Module mit einem speziellen, witterungsresistenten Klebstoff entfielen die Kosten für teure Unterkonstruktionen sowie die aufwändige Montage, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Der Verzicht auf einen Modulrahmen und eine Unterkonstruktion komme zudem der Statik zugute, da das Dach mit weniger als zehn Kilogramm pro Quadratmeter belastet werde. Insbesondere bei großen Dachflächen wie Lager- und Industriehallen sei das von Vorteil, so MP-TEC abschließend. 

Quelle: MP-TEC
                                                                 News_V2