Artikel vom 11.12.2008, Druckdatum 01.12.2020

Payom Solar AG und Schüco International vereinbaren 12 MW Rahmenvertrag bis 2011

Die Payom Solar AG (Merkendorf), herstellerunabhängige Systemanbieterin von Fotovoltaik Anlagen, meldet den Abschluss eines Rahmenkaufvertrags zwischen ihrer operativen Tochtergesellschaft SD Solardach GmbH und der Schüco International KG über die Lieferung von Dünnschicht-Solarmodulen im Umfang von insgesamt 12 Megawatt (MW); hiervon seien für das Jahr 2009 bereits 4 MW preislich fixiert, teilt die Payom Solar AG mit.

Die amorphe Silizium-Zelltechnologie ermöglicht eine optimierte Lichtausbeute bei hohen Betriebstemperaturen, bei diffusem Licht oder bei nicht optimaler Ausrichtung. Eine Umstellung auf die mikromorphen Dünnschichtmodule werde zeitnah erfolgen, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Langfristig geht die Payom Solar AG davon aus, dass sich die mikromorphe Dünnschichttechnologie durchsetzen wird. „Die Vorteile dieser Technologie stehen außer Frage. Die rohstoffarme und somit kostengünstige Herstellung sind am Markt Argument genug.“, so Vorstand Jörg Truelsen. Die Payom Solar AG setzt eigenen Angaben zufolge bereits seit längerem Dünnschicht-Module für ihre Projekte ein und führt mit dem nun geschlossenen Vertrag ihre Unternehmensstrategie fort, ihre Erfahrungen in diesem Bereich weiter auszubauen. 

Quelle: Payom Solar AG
                                                                 News_V2