Artikel vom 06.03.2009, Druckdatum 19.04.2024

SMA erneut „Great Place to Work“

Der Weltmarktführer bei Fotovoltaik Wechselrichtern, die SMA Solar Technology AG, wurde erneut als einer der besten Arbeitgeber 2009 ausgezeichnet. Im Rahmen des bundesweiten „Great Place to Work“ Wettbewerbs belegte SMA den sechsten Platz in der Kategorie der mittelgroßen Unternehmen. Für das Gesamtkonzept im Bereich der Mitarbeiterentwicklung erhielt das Unternehmen aus Niestetal außerdem den Sonderpreis für „Lebenslanges Lernen“.

Das deutsche Great Place to Work Institute ermittelt jährlich die besten Arbeitgeber in Deutschland. Die Auszeichnung steht für Glaubwürdigkeit und Fairness des Managements, Identifikation der Mitarbeiter und Teamgeist im Unternehmen, so das Institut. Neben der Bewertung der Personalarbeit in den Unternehmen werden im Rahmen einer umfangreichen anonymen Mitarbeiterbefragung unter anderem die Qualität der Zusammenarbeit, die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten oder die Zufriedenheit am Arbeitsplatz beurteilt.

SMA belegte in diesem Jahr in der Kategorie „Unternehmen mit 501 bis 5.000 Mitarbeitern“ den sechsten Platz und knüpft damit an die Auszeichnungen der vergangenen Jahre an. „Gute Arbeit und gute Arbeitgeber sind ein Zukunftsmodell, das unsere Volkswirtschaft stärker machen wird“, erklärte Bundesarbeitsminister Olaf Scholz bei der feierlichen Verleihung der Urkunden am 13. Februar 2009 in Berlin. „Die Preisträger zeigen eindrucksvoll, dass sich eine gute Führung, die den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern Unterstützung und Wertschätzung entgegenbringt, auch wirtschaftlich auszahlt“, ergänzt Scholz.

„Unsere Unternehmenskultur erleichtert es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, mitzumachen und sich mit Ideen und Engagement einzubringen. Der hervorragende sechste Platz ist eine erneute Bestätigung unserer kooperativen Unternehmensführung“, erklärt Jürgen Dolle, Leiter des Personalmanagements bei SMA. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter identifizieren sich mit SMA und sind stolz auf ihr Unternehmen. Dadurch bekommen wir ein Vielfaches an Leistungsbereitschaft und Kompetenz zurück. Gleichzeitig fördern wir mit unserer außergewöhnlichen Unternehmenskultur Flexibilität und Innovation, wodurch die Erfolgsstrategie von SMA wesentlich mitbegründet wird.“

SMA erhielt außerdem für das Gesamtkonzept im Bereich der Mitarbeiterentwicklung den Sonderpreis für „Lebenslanges Lernen“. „Durch die Etablierung einer Stabsstelle für institutionalisiertes Wissensmanagement und die Einführung eines Kompetenzmanagementsystems ist das Thema Personalentwicklung fest im Unternehmen verankert. Mit Hilfe des Bildungscontrollings in Form von beispielsweise Vorgesetztengesprächen, Tests und Evaluierungen werden die angebotenen Weiterentwicklungsmaßnahmen auf ihren Erfolg hin überprüft und kontinuierlich weiterentwickelt“, so die Begründung des „Great Place to Work“ Institute für die Sonderpreisverleihung. „Besonders positiv am Weiterbildungskonzept von SMA ist zu vermerken, dass man im Unternehmen großen Wert auf die Weiterbildung spezieller Berufsgruppen, besonders für Geringqualifizierte und ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, legt.“

SMA zählte bereits 2006 und 2008 zu den besten Arbeitgebern auf deutscher wie europäischer Ebene. Außerdem wurde der SMA Vorstand im vergangenen Jahr mit dem „Deutschen Fairness Preis 2008“ ausgezeichnet. Aktuell beschäftigt die Unternehmensgruppe mehr als 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (inkl. Zeitarbeitnehmer).

Quelle: SMA Solar Technology AG
                                                                 News_V2