Artikel vom 29.06.2009, Druckdatum 18.11.2019

juwi bestückt Großmarkthallen in Verona mit 1,7 MW-Photovoltaik-Anlage

Die juwi-Gruppe (Wörrstadt) hat den Zuschlag für den Bau einer der größten Photovoltaik Anlagen Italiens erhalten. Für die Großmarkthallen in Verona wird das Unternehmen aus Rheinland-Pfalz eine Dachanlage mit einer Leistung von 1,7 Megawatt (MW) planen, bauen und nach Fertigstellung auch betreiben. juwi wird dort auf einer Fläche von 16.000 Quadratmetern rund 22.200 modernste Dünnschicht-Module der Firma First Solar installieren.

Für die Nutzung des Markthallendaches werde juwi einen Pachtvertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren mit dem Hallenbetreiber, der Veronamercato, abschließen, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Anlage soll Unternehmensangaben zufolge jährlich 1,8 Millionen Kilowattstunden (kWh) Strom produzieren. Legt man den jährlichen Durchschnittsverbrauch einer italienischen Familie von 3.500 kWh zu Grunde, entspricht der Ertrag dem Strombedarf für über 500 Familien. Die jährliche CO2-Ersparnis liegt bei 915 Tonnen. 

Die juwi-Gruppe mit Niederlassungen in Verona und Bozen zählt sich im italienischen Markt zu den führenden Projektentwicklern im Bereich der erneuerbaren Energien und will mit dem Gewinn der Ausschreibung seine internationalen Aktivitäten in der Solarsparte stärken. Die Kooperation zwischen juwi und Veronamercato stehe dabei beispielhaft für eine gelungene Zusammenarbeit mit Kommunen, die über geeignete Frei- oder Dachflächen verfügen, heißt es in der Pressemitteilung weiter. 

„Ausgehend von diesem Projekt wollen wir die Zusammenarbeit mit Industrieunternehmen oder Energieversorgern bei der Umsetzung schlüsselfertiger Dach- oder Freiflächenanlagen weiter ausbauen, auch und gerade in Italien“, betont Matthias Willenbacher, Vorstand der juwi-Gruppe. 

Die juwi-Gruppe zählt sich mit einem Jahresumsatz von rund 600 Millionen Euro zu den führenden Unternehmen im Bereich erneuerbarer Energien. Mit über 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern deckt juwi die gesamte Wertschöpfungskette in den Geschäftsfeldern Solar-, Wind- und Bioenergie ab. Im Solarbereich hat das Unternehmen eigenen Angaben zufolge bis Ende Mai 2009 über 1.000 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 250.000 kW realisiert. Zu den herausragenden Projekten gehören die Multi-Megawatt-Solarparks in Lieberose bei Cottbus (53.000 kW) und Waldpolenz bei Leipzig (40.000 kW). juwi betreibt bereits einen Solarpark in Apulien mit 3,2 MW, der Ende 2008 ans Netz gegangen ist, sowie weitere Anlagen in Italien. 

Quelle: juwi-Gruppe
                                                                 News_V2