Artikel vom 14.06.2006, Druckdatum 05.04.2020

Investition in eine sonnige Zukunft

6,3 Millionen Euro will das österreichische Solarunternehmen Teufel & Schwarz für eine neue Solarthermie Produktion investieren. Im österreichischen Söll soll auf einem 7.000 Quadratmeter großen Gelände eine Produktionsstätte mit einer Jahreskapazität von rund 150.000 Quadratmeter Kollektorfläche entstehen. Im Laufe der nächsten Jahre sollen dort bis zu 120 neue Arbeitsplätze entstehen.

In den vergangenen Jahren wurde Teufel & Schwarz mit über 120.000 Quadratmetern produzierter Kollektorfläche nach eigenen Angaben zum bedeutendsten Hersteller Westösterreichs und erreichte österreichweit den zweiten Platz. Mit modernen Produktionsanlagen, Forschungs- und Entwicklungszentrum, Schulungsräumen und ausreichenden Ausbaureserven sei der Hersteller in Söll bestens gerüstet, so die Firmengründer Arnold Teufel und Gerhard Schwarz. Die Fertigstellung des gesamten Projektes ist für Februar 2007 geplant.

Teufel & Schwarz wurde 1989 in Going bei Kitzbühel gegründet und hat sich auf die Produktion von Sonnenkollektoren und Schichtspeicher spezialisiert. Rund 60 Prozent davon werden ins Ausland geliefert, der Großteil in die EU-Mitgliedsstaaten. Das Unternehmen will vor allem in Südwesteuropa verstärkt Marktanteile gewinnen.

Quelle: IWR
                                                                 News_V2