Artikel vom 29.07.2010, Druckdatum 11.08.2020

Photovoltaik-Branche: SolarWorld AG steigert Absatzmenge

Die SolarWorld AG (Bonn) hat das internationale Konzernwachstum im 2. Quartal 2010 fortgesetzt. Die konzernweite Absatzmenge wuchs Unternehmensangaben zufolge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 125 MW um 90 Prozent auf 237 MW. Das Unternehmen steigerte gleichzeitig seinen Umsatz um 68,6 Prozent von 227,1 Millionen Euro im 2. Quartal 2009 auf 382,8 Millionen Euro im 2. Quartal 2010.

Das EBIT stieg im Vergleich zum 2. Quartal 2009 (45,5 Millionen Euro) um 10,9 Millionen Euro auf 56,4 Millionen Euro im 2. Quartal 2010, heißt es in einer Adhoc-Mitteilung. Die EBIT-Marge betrug demnach 14,7 Prozent. Der Nachsteuergewinn wuchs von 27,9 (2. Quartal 2009) auf 29,6 Millionen Euro im 2. Quartal 2010.

Im Vergleich zum 1. Halbjahr 2009 (239 MW) stieg die konzernweite Absatzmenge Unternehmensangaben zufolge um 58 Prozent auf 377 MW im 1. Halbjahr 2010. Der Umsatz wuchs um 50,8 Prozent von 403,4 Millionen Euro im 1. Halbjahr 2009 auf 608,4 Millionen Euro im 1. Halbjahr 2010. Für das 1. Halbjahr 2010 betrug das EBIT 81,2 (1. Halbjahr 2009: 83,3) Millionen Euro. Die EBIT-Marge lag bei 13,3 Prozent. Der Nachsteuergewinn belief sich im 1. Halbjahr 2010 auf 34,8 (1. Halbjahr 2009: 51,7) Millionen Euro.

Die Erweiterung der Produktionskapazitäten werde planmäßig umgesetzt, und die weltweiten Produktionsstandorte arbeiteten mit Vollauslastung, heißt es in der Konzernmitteilung abschließend.

Quelle: SolarWorld AG
                                                                 News_V2