Artikel vom 08.04.2011, Druckdatum 31.01.2023

7. Bundesweite Job- und Bildungsmesse Erneuerbare Energien

Es gibt derzeit nur eine Branche, von der man sich vom Ruhrgebiet bis hin nach Bayern, bundesweit wie international eine rosige Zukunft verspricht: die Erneuerbaren Energien. Doch wie kommt man an diese zukunftsfähigen Jobs? Antworten bietet die 7. Bundesweite Job- und Bildungsmesse Erneuerbare Energien. Die größte Berufsplattform dieser Form findet vom 20. bis 21. Mai 2011 in Gelsenkirchen statt.

Mehr als 2.500 Besucherinnen und Besuchern verzeichnete die Bundesweite Job- und Bildungsmesse Erneuerbare Energien letztes Jahr. Dieses Jahr findet die Messe bereits zum 7. Mal statt. Am 20. und 21. Mai 2011 treffen sich in Gelsenkirchen wieder Arbeitgeber, Absolventinnen und Absolventen und arbeitsuchende Quereinsteiger für die Jobs der Zukunft.

Ein Merkmal der Messe benannten Unternehmen, Hochschulen und Verbände immer wieder: Die Besucherinnen und Besucher, die nach Gelsenkirchen kamen, waren außergewöhnlich gut qualifiziert. Darüber hinaus machen die mittlerweile über 340.000 zukunftsfähigen Arbeitsplätze der Branche das Beschäftigungsfeld der Erneuerbaren besonders attraktiv.

Zahlreiche Aussteller werden in den Wissenschaftspark Gelsenkirchen kommen, darunter Unternehmen, Hochschulen, Technikerschulen und Verbände. Mehrere Hundert Stellenangebote bzw. Ausbildungsplätze der Branche werden auf der Messe präsentiert. Hochschulen aus ganz Deutschland stellen ihre Studienangebote vor. Aus über 15 Hochschulstandorten bringt der Wissenschaftsladen Bonn Studierende, Arbeitsuchende, Absolventen und Absolventinnen durch kostenlose Bustransfers nach Gelsenkirchen. 

„Die Besucher erfahren ganz konkret, welche vielfältigen Wege in die Branche führen“, sagt Theo Bühler vom Veranstalter Wissenschaftsladen Bonn. Das kann z.B. eine fundierte Ausbildung bei einem Solar-Unternehmen sein, das kann – um in der Region zu bleiben – das Studium an der Fachhochschule Gelsenkirchen oder dem GeothermieZentrum Bochum sein. Wer mobil ist, dem stehen die Branche und ihre Unternehmen aber natürlich noch weiter offen. 

Weitere Informationen unter www.jobmotor-erneuerbare.de oder im Info-Flyer zur Job- und Bildungsmesse.

Quelle: Wissenschaftsladen Bonn

                                                                 News_V2