Artikel vom 06.05.2011, Druckdatum 15.04.2021

Conergy will sich besseren Zugang zum kanadischen Photovoltaik-Markt sichern

Aufgrund der Besonderheiten der Einspeisevergütung werden in Kanada Photovoltaik Projekte nur dann gefördert, wenn ein Großteil der solaren Wertschöpfungskette vor Ort stattfindet. Seit Mai 2011 bietet daher die Conergy AG (Hamburg) ihren kanadischen Kundinnen und Kunden das Conergy ON Modul an. Durch einen zweijährigen Rahmenvertrag mit einem in Ontario ansässigen Modulproduzenten habe man sich entsprechende Kontingente gesichert, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Entscheidend ist, dass wir unseren Kunden zuverlässige Volumina des Conergy ON Moduls garantieren können. Diese überzeugen durch ihre guten Qualitätsmerkmalen und hochwertigen Komponenten. Zusätzlich entsprechen sie den strengen kanadischen Förderungsrichtlinien für 2011. Das Ergebnis ist eindeutig: Wir bieten unseren Kunden mit dem Conergy On Modul die höchst mögliche Investitionssicherheit und damit ausgezeichnete Renditen“, so Jared Donald, Conergy Kanada Chef. 

Damit vervollständigt Conergy eigenen Angaben zufolge sein speziell für den kanadischen Markt abgestimmtes Produktportfolio und will so seine Position vor Ort weiter ausbauen. „Dank der hohen Einspeisevergütung ist Ontario in kürzester Zeit zum zweitwichtigsten Solarmarkt Nordamerikas aufgestiegen. Dieses Wachstum setzt sich auch 2011 weiter fort“, so Tim Wohlgemut von der in Toronto ansässigen und auf erneuerbare Energien spezialisierten Unternehmensberatung Clear Sky Advisors. Der Solarmarkt in Ontario werde sich allein innerhalb dieses Jahres mehr als verdoppeln – „beste Voraussetzungen also für das Conergy ON Modul um zukünftig seine volle Heimstärke auszuspielen“, so Conergy. 

Nach dem erfolgreichen Markteintritt in Großbritannien treibt Conergy seine Internationalisierung auch in Nordamerika weiter voran, heißt es in der Pressemitteilung weiter. „Der Solarmarkt in Ontario stellt uns vor besondere Herausforderungen. Mit einem perfekt auf den lokalen Markt abgestimmten Portfolio an Produkten und Services baut Conergy seine Stellung vor Ort weiter aus. Unser Engagement in der Region endet aber nicht an der kanadischen Landesgrenze. Auch in den USA setzen wir auch auf die Nähe zu unseren Kunden – und das nicht zuletzt durch unsere neue Gestellfabrik im kalifornischen Sacramento. Mit unserem verstärkten Engagements auf dem nordamerikanischen Kontinent setzen wir unseren Wachstumskurs in diesen zwei wichtigen Märkten konsequent fort“, so Conergy Vertriebsvorstand Andreas Wilsdorf. 

Quelle: Conergy AG
                                                                 News_V2