Artikel vom 07.07.2011, Druckdatum 10.12.2019

Solartankstelle versorgt E-Bikes mit Strom

Mit dem solaren Bikeport hat die Donauer Solartechnik (Gilching) eine umweltfreundliche Versorgungslösung für E-Bikes entwickelt. Die aus Photovoltaik Modulen gewonnene Energie wird in integrierten Batterien gespeichert und als Ladestrom für die E-Bikes zur Verfügung gestellt. Auf der BIKE EXPO 2011 in München stellt das Unternehmen die Solartankstellen sowie Systemlösungen und Services des neuen Geschäftsbereichs E-Mobility vor.

Da der Solar-Bikeport netzunabhängig funktioniert, eignet er sich ideal für umweltfreundliche Mobilitätssysteme in Tourismusgebieten, aber auch für große Industrieanlagen, öffentliche Gebäude und zur Etablierung kommunaler Mobilitätsstrukturen auf der ganzen Welt. Der Solar-Bikeport ist montagefreundlich und wird bereits in Serie produziert. 

Donauer Solartechnik bietet Unternehmensangaben zufolge Systemlösungen und Komponenten rund um die Elektromobilität. Auch E-Bikes und E-Scooter der Marken Ultra Motor, Sparta und Veelo sowie solare Carports, Ladestationen für Elektro-Autos und Batterietechnologie für die E-Mobility gehören zum Portfolio des Geschäftsbereichs. Dadurch erhalten die Kundinnen und Kunden alle passenden Komponenten der mobilen Solartechnik aus einer Hand, teilt das Unternehmen in einer Pressemeldung mit. 

Auf der Messe präsentieren Mitarbeiter/innen von Donauer Solartechnik den solaren Bikeport auf Messestand B5.513. Besucherinnen und Besucher können die E-Bikes und Pedelecs auch Probe fahren. 

Quelle: Donauer Solartechnik Vertriebs GmbH
                                                                 News_V2