Artikel vom 09.11.2011, Druckdatum 21.01.2021

Centrosolar AG: Positives operatives Ergebnis in schwierigem Marktumfeld

Entgegen dem Markttrend konnte die CENTROSOLAR Group AG (München) im dritten Quartal ein positives operatives Ergebnis in Höhe von 1,7 Millionen Euro (Vorjahr 3,2 Millionen Euro) erzielen und damit die Verluste des ersten Halbjahres in Höhe von -4,9 Millionen Euro um über ein Drittel auf -3,2 Millionen Euro (Vorjahr 24,3 Millionen Euro Gewinn) reduzieren. Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen nun wie bereits gemeldet einen Umsatz von etwa 300 Millionen Euro.

Dabei sei das dritte Quartal von einem sehr schwierigen Marktumfeld geprägt gewesen: Die erwartete Belebung der Nachfrage nach Photovoltaik Anlagen trotz attraktiver Renditen für Endkunden sei ausgeblieben, und so setzte sich der Preisverfall des ersten Halbjahres auch im dritten Quartal fort, teilt das Unternehmen in einer Pressemeldung mit.

Der Quartalsumsatz des Konzerns lag daher mit 72,9 Millionen Euro deutlich unter dem Vorjahresniveau von 101,7 Millionen Euro. Für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres ergibt sich damit ein Umsatz in Höhe von 223,4 Millionen Euro (Vorjahr 311,0 Millionen Euro). Das Ergebnis pro Aktie beträgt -0,35 gegenüber 0,73 Euro im Vorjahreszeitraum.

Dabei sei es der Centrosolar gelungen, ihr Geschäft weiter international auszubauen. So seien im dritten Quartal bereits 74 Prozent des Umsatzes außerhalb des Heimatmarktes Deutschland erwirtschaftet worden. Im Vorjahresquartal waren es noch 64 Prozent.

Die langjährige Fokussierung auf Qualitätsdachanlagen aus deutscher Eigenproduktion mit örtlichen Handwerkern als Vertriebspartner hat sich Unternehmensangaben zufolge als stabiles Geschäftsmodell erwiesen. In Verbindung mit einem vorausschauenden Kostenmanagement habe so ein positives operatives Ergebnis in schwieriger Marktlage erwirtschaftet werden können. Dabei sei weiter in den Ausbau der Aktivitäten in Nordamerika und die Ausweitung des Produktangebots an Befestigungssystemen investiert worden.

Infolge der schwachen weltweiten Nachfrage sowie dem starken Preisverfall erwartet die Centrosolar nun wie bereits gemeldet einen Umsatz von etwa 300 Millionen Euro für das Gesamtjahr. Ausgehend von einer Belebung der Nachfrage bei einigermaßen stabilem Preisniveau im vierten Quartal rechnet das Unternehmen auch im letzten Quartal mit einer weiteren Verbesserung des operativen Jahresergebnisses.

Quelle: CENTROSOLAR Group AG

Alle Angaben ohne Gewähr

                                                                 News_V2