Artikel vom 16.12.2011, Druckdatum 01.12.2020

TU Berlin: Drei neue Master zum Thema „Stadt und Energie“

Ab Sommersemester 2012 bietet die TU Berlin drei weiterbildende Masterstudiengänge auf dem EUREF-Gelände in Berlin-Schöneberg zum Thema „Stadt und Energie“ an: „Energieeffizientes Bauen und Betreiben von Gebäuden“, „Urbane Mobilitätskonzepte“ und „Urbane Versorgungsinfrastruktur“. Interessierte können sich bis 29. Februar 2012 bewerben.

Die Curricula umfassen neben der technischen Dimension auch die ökologische und ökonomische. Fakultätsübergreifend sollen Fragen der Nachhaltigkeit genauso behandelt werden wie das Innovations- und Projektmanagement. Die Studiengänge richten sich an junge Berufstätige, die bereits einen ersten akademischen Abschluss in einer wirtschafts- oder ingenieurwissenschaftlichen Disziplin erworben haben. Im Rahmen eines solchen Masterstudiums können sie das EUREF-Gelände weiter gestalten. Das Gelände um das ehemalige Schöneberger Gasometer wird nämlich zum Reallabor: Hier werden fortschrittliche Gebäudetechnologien mit effektiver Energienutzung kombiniert, und die angesiedelten Firmen bieten passende Kooperationsmöglichkeiten.

Der 1.700 Quadratmeter große Wasserturm auf dem EUREF-Gelände wird derzeit für die neuen TU-Studierenden umgebaut. Es sollen 30 Studentinnen und Studenten pro Studiengang jedes Jahr aufgenommen werden. Die Gebühren betragen 5000 Euro pro Semester.

Mehr zu den Studiengängen: www.campus-euref.tu-berlin.de

Quelle: Technische Universität Berlin
                                                                 News_V2