Artikel vom 21.02.2012, Druckdatum 16.04.2021

Sunways AG: Jahresumsatz 2011 gegenüber Vorjahr fast halbiert

Die Sunways AG (Konstanz) hat im Geschäftsjahr 2011 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz in Höhe von 115,4 Millionen Euro erzielt (2010: 222,7 Millionen Euro). Das Konstanzer Unternehmen hatte einen Jahresumsatz von 100 bis 120 Millionen Euro erwartet. „Für die globale Photovoltaik Industrie war 2011 ein äußerst schwieriges Jahr. Die über lange Zeit ausgeprägte Nachfragezurückhaltung und die unerwartet starken Preisrückgänge haben sich auch bei Sunways negativ auf die Umsatz- und Ergebnisentwicklung ausgewirkt“, kommentierte Michael Wilhelm, Vorstandsvorsitzender der Sunways AG, die vorläufigen Zahlen.

Etwa 45 Prozent der Konzernumsätze des vergangenen Jahres seien im Ausland erzielt worden; das sei erneut eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorjahr (2010: 29,2 Prozent), so das Unternehmen in seiner Pressemitteilung.

Im vierten Quartal 2011 erreichten die Umsatzerlöse demnach ungeachtet der weiterhin angespannten Lage auf den europäischen Photovoltaik Märkten nach vorläufigen Zahlen 31,2 Millionen Euro (Q4 2010: 55,5 Millionen Euro). Aus dem laufenden Geschäft heraus werde das Betriebsergebnis (EBIT) im vierten Quartal etwa auf dem Niveau des dritten Quartals 2011 liegen, so das Unternehmen. Allerdings würden einerseits einmalige Sondereffekte durch Drohverlustrückstellungen für Waferbezugsverträge (Deutsche Solar) und verschiedene Lieferverträge für Wechselrichter Rückstellungen für Gewährleistungen und Wertberichtigungen des Anlagevermögens (Impairment) das Betriebsergebnis mit einem niedrig zweistelligen Millionenbetrag belasten.

Andererseits seien mit der LDK Transaktion darüber hinaus weitere Einmalbelastungen entstanden, die im vierten Quartal zu berücksichtigen waren und ein Volumen von rund 22 Millionen Euro umfassen, erläutert das Unternehmen weiter.

Trotz der schwierigen Marktbedingungen habe Sunways im vierten Quartal 2011 den Absatz von Solarmodulen auf einen neuen Höchstwert von 22,1 Megawatt steigern (Q4 2010: 16,6 Megawatt) können. Insgesamt setzte der Konzern Unternehmensangaben zufolge im abgelaufenen Geschäftsjahr Solarmodule mit einer Leistung von 66,8 Megawatt (2010: 54,0 Megawatt) ab – das seien so viele wie nie zuvor in der Geschichte des Unternehmens.

Auch das Geschäft mit Solarinvertern habe sich im vierten Quartal 2011 erholt: Sorgte die Kaufzurückhaltung im Vorquartal noch für einen deutlichen Absatzrückgang, konnte das Segment nun mit einem Absatz von Geräten mit einer Gesamtleistung von 49,6 Megawatt (Q4 2010: 46,1 Megawatt) sein stärkstes Quartal im Verlauf des Jahres 2011 verzeichnen, heißt es in der Pressemitteilung.

„Da im globalen Wettbewerb der Photovoltaik Hersteller die Perspektiven der deutschen Anbieter kurzfristig stärker belastet sind, haben wir die Wertansätze unserer produzierenden und übrigen bilanzierten Assets überprüft und mögliche Risiken berücksichtigt“, so Michael Wilhelm, Vorstandsvorsitzender der Sunways AG. Zum Einstieg der LDK Solar Germany Holding GmbH fügte Wilhelm hinzu: „Die Transaktion mit der LDK Solar hat zwar ebenfalls das Quartalsergebnis belastet. Allerdings sehen wir die beabsichtigte Mehrheitsbeteiligung als einen wichtigen Grundstein für die zukünftige Entwicklung der Sunways AG und sind zuversichtlich, im globalen PV-Markt gemeinsam erhebliche Synergien realisieren zu können.“

Die LDK Solar soll im Zuge einer am 31. Dezember 2011 beschlossenen Kapitalerhöhung rund ein Drittel der Anteile des dann erhöhten Grundkapitals der Sunways AG erwerben. Das deutsche Tochterunternehmen der chinesischen LDK Solar Gruppe hat darüber hinaus vor kurzem allen Sunways-Aktionär/innen das angekündigte freiwillige öffentliche Übernahmeangebot für die ausstehenden Aktien der Gesellschaft unterbreitet.

Alle Zahlen sind Unternehmensangaben zufolge vorläufig und nicht testiert. Der Jahresabschluss der Sunways AG mit den endgültigen Ergebnissen der Geschäftstätigkeit für das Jahr 2011 soll am 30. März 2012 veröffentlicht werden. 

Quelle: Sunways AG

Alle Angaben ohne Gewähr


                                                                 News_V2