Artikel vom 12.03.2012, Druckdatum 12.04.2021

Q.CELLS erhält Aufträge für vier Photovoltaik-Projekte in Griechenland

Q.Cells (Bitterfeld-Wolfen) hat Aufträge für vier Photovoltaik Projekte im Bereich C&I, in der Region Thessalien (Zentralgriechenland) erhalten. Die geplanten Solarstromanlagen umfassen eine Leistung von insgesamt rund 2,4 MWp und können im Sonnenland Griechenland über 700 Haushalte mit klimafreundlichem Strom versorgen. Zwei Photovoltaik Anlagen mit je 500 Kilowatt-Peak (kWp) werden in der Nähe der Stadt Larisa auf Freiflächen errichtet. Zwei weitere Solarstromanlagen mit 530 kWp und 830 kWp entstehen auf Industriedächern in den Orten Larisa und Farsala.

Q.Cells erreiche mit diesem Schritt einen weiteren Meilenstein in der Internationalisierung des Unternehmens, heißt es in der entsprechenden Pressemitteilung. „Wir freuen uns, mit diesen Projekten erfolgreich in den Wachstumsmarkt Griechenland einzutreten“, sagte Clemens Jargon, Leiter Marketing & Vertrieb und Produktmanagement bei Q.Cells. „Der griechische Photovoltaik Markt hat großes Potenzial. In diesem sonnenverwöhnten Land wird Q.Cells seine Position als Partner für unsere Kunden und Lieferant von Photovoltaik Qualitätsprodukten und Systemlösungen in verschiedenen Segmenten konsequent ausbauen“. 

Griechenland wachse zu einem wesentlichen Zukunftsmarkt der Photovoltaik heran, so das Unternehmen weiter. Insgesamt verfüge das Land über genehmigte Photovoltaik Projekte in Höhe von rund 2 GWp, deren Durchschnittsgröße bei 0,5 bis 2 MWp liegt. Q.Cells bietet Unternehmensangaben zufolge in Griechenland sein komplettes Produktportfolio an, von der Solarzelle, über das Modul bis hin zum Photovoltaik System.

Quelle: Q.Cells SE
                                                                 News_V2