Artikel vom 30.05.2012, Druckdatum 29.10.2020

Metelsdorf setzt auf Bürgersolarpark

Die Bad Staffelsteiner IBC SOLAR AG errichtet den ersten Bürgersolarpark in der Gemeinde Metelsdorf. Die Gemeinde Metelsdorf setzt damit ein wichtiges Zeichen für die Energiewende. Im Gewerbegebiet entsteht auf einem Areal von rund 3,5 Hektar eine Photovoltaik Freiflächenanlage mit einer Nennleistung von 1,8 MWp. Jährlich wird die Anlage rund 1,6 Millionen Kilowattstunden umweltfreundlichen Solarstrom erzeugen und genügend Energie für rund 300 Haushalte liefern. Damit sparen die Gemeinde und ihre Bürgerinnen und Bürger jährlich ungefähr 680 Tonnen des klimaschädlichen CO2 Gases ein.

Das Besondere für die Gemeinde und die Bürgerinnen und Bürger ist das Bürgerbeteiligungsmodell, das eine breite Beteiligung der Metelsdorfer möglich macht. Die IBC SOLAR AG wird die Anlage als „Bürgersolarpark Metelsdorf GmbH & Co. KG“ betreiben. Dadurch erhalten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Anteile am Solarpark zu erwerben. Somit können sie sich an der Energiewende beteiligen und zudem ein rentables und sicheres Investment tätigen.

Auch die Gemeinde profitiert in mehrfacher Hinsicht. Durch das Bürgerbeteiligungsmodell und weil der größte Teil der allgemeine Arbeiten von ansässigen Unternehmen durchgeführt wird, nimmt sie Gewerbesteuern ein. Da die Gemeinde Eigentümer der Fläche ist, erhält sie zusätzlich für die nächsten 20 Jahre Pachteinnahmen.

„Der Bürgersolarpark ist ein großer Gewinn für die Gemeinde. Er ist ein Projekt von der Gemeinde für die Gemeinde und bringt eine ressourcenschonende und zukunftsfähige Energieversorgung nach Metelsdorf. Wir freuen uns, einen eigenen Beitrag zur Energiewende zu leisten und möchten durch den Bürgersolarpark auch die Bürgerinnen und Bürger an der Energiewende teilhaben lassen“, so Bürgermeisterin Gantzkow (CDU).

Quelle: IBC SOLAR AG
                                                                 News_V2