Artikel vom 30.08.2012, Druckdatum 19.01.2021

SMA präsentiert neuen Zentral-Wechselrichter für Nordamerika

Für Photovoltaik Projekte in den USA und Kanada hat die SMA Solar Technology AG (Niestetal) jetzt den neuen Sunny Central CP-US Wechselrichter mit UL-Zertifizierung, einer maximalen Systemspannung von 1.000 VDC und integriertem Grid-Managementsystem auf den Markt gebracht. Die neuen Wechselrichter sind speziell für den Einsatz in Aufdachanlagen über 1 MW und industriellen Freiflächenanlagen gedacht.

„Mit dem Sunny Central CP-US haben wir einen wirtschaftlichen und vielseitigen Zentral Wechselrichter entworfen, der für ein breites Feld an Einsatzgebieten verwendet werden kann“, erklärt Jeanette Klockgether, Executive Vice President Sales und Marketing der SMA Division Power Plant Solutions. „Anlagenentwickler können mit diesem Wechselrichter mit rekordverdächtigem CEC Wirkungsgrad UL-Zertifizierung und einzigartiger Ausstattung Lösungen sowohl für Aufdachanlagen als auch für PV-Kraftwerke realisieren.“

Die SMA Wechselrichter weisen Unternehmensangaben zufolge branchenführende CEC-Wirkungsgrade von bis zu 98,5 Prozent auf und erreichen mit Spitzenwirkungsgraden von bis zu 98,7 Prozent die höchsten Wirkungsgrade in der Photovoltaik Kraftwerksklasse. Der Sunny Central CP-US erbringt bei Temperaturen von bis zu 50 °C die volle Nennleistung und im Dauerbetrieb bis 25 °C eine Mehrleistung von 10 Prozent. Die Wechselrichter der Sunny Central CP-US-Serie sind mit einem Outdoor-Gehäuse ausgestattet und verfügen über die patentierte SMA Technologie OptiCool. Dadurch verbessern sich Systemleistung und Lebensdauer, die Installation ist weniger aufwändig.

Die Sunny Central CP-US Wechselrichter zählen zu den ersten Geräten, die über eine UL-Zertifizierung für 1.000 VDC verfügen. Damit ist es möglich, sie sowohl bei Projekten der Energieversorgung für gesicherte Freiflächenanlagen als auch für Anlagen ohne besondere Absicherung, bei denen gemäß NEC eine Zertifizierung erforderlich ist, einzusetzen. Außerdem zeichnen sie sich durch eine integrierte AC-Trenneinrichtung gemäß NEC-Anforderungen 2011 aus.

Der Sunny Central CP-US ist auch als Version für nicht geerdete Generatoren mit UL-Zertifizierung erhältlich, bei der sowohl an den positiven als auch an den negativen Leitern eine kontinuierliche Erdschlusserkennung möglich ist. Durch ihre Flexibilität spricht die Baureihe Sunny Central CP-US Anlagendesigner an, die eine Lösung benötigen, die für unterschiedlich große Anlagen eingesetzt werden kann. Die Anlagenauslegung kann besonders flexibel gestaltet werden, wenn mehrere Leistungsklassen zur Verfügung stehen.

Die Wechselrichter zeichnen sich durch erweiterte Netzsystemdienstleistungen wie Blindleistungseinspeisung, frequenzabhängiger Wirkleistungsbegrenzung und Low Voltage Ride Through (LVRT) aus. Zusammen mit einem externen Transformator kann der Sunny Central CP-US entweder an das Mittelspannungsnetz oder an ein Niederspannungsnetz angeschlossen werden.

Im Bereich der Energieversorgung sind die Sunny Central CP-US Wechselrichter auch für den Einsatz mit der Medium Voltage (MV) Power Platform und dem Power Plant Controller von SMA bestens geeignet. Für ein Projekt in Ontario (Kanada) werden derzeit MV Power Platforms installiert, ausgestattet mit Sunny Central CP-US. Nach Fertigstellung werden dort 130 MW Leistung erzielt werden, so SMA in seiner Pressemitteilung abschließend. 

Quelle: SMA Solar Technology AG
                                                                 News_V2