Artikel vom 11.09.2012, Druckdatum 03.08.2020

Solardach und Kraft-Wärme-Kopplung für Tadschikistan

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) wird im Auftrag der tadschikischen Regierung und in Kooperation mit deutschen Unternehmen die Installation einer Solaranlage und einer Kraft-Wärme-Kopplungs Anlage (KWK) in Tadschikistan realisieren. Die Anlagen sollen als Referenzprojekte für effiziente Energietechnologien aus Deutschland und als Grundlage für ein landesweites Programm dienen. Weitere deutsch-tadschikische Kooperationen bereitet die dena in den Bereichen Wasserkraft, Biogas und Stromnetze vor.

Die Unterzeichnung der Absichtserklärungen fand am Rande eines zweitägigen Besuchs einer deutschen Unternehmerdelegation in Duschanbe statt. Auf dem Programm standen Gespräche mit dem Staatspräsidenten Emomali Rachmon, weiteren Vertretern der tadschikischen Regierung sowie der Wirtschaft über gemeinsame Projekte zur Modernisierung der Energiewirtschaft, unter anderem im Rahmen eines Tadschikisch-Deutschen Wirtschaftsforums. Die Reise wurde organisiert von der dena, dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und dem Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft.

Quelle: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
                                                                 News_V2