Artikel vom 21.09.2012, Druckdatum 12.12.2019

Sechster Energietag Baden-Württemberg

Unter dem Motto „Zukunft erleben“ findet am Wochenende der sechste Energietag Baden-Württemberg statt. Insgesamt 210 öffentliche Veranstaltungen und Aktionen in über 150 Städten und Gemeinden im ganzen Land informieren am 22. und 23. September 2012 über die vielfältigen Möglichkeiten, nachhaltiger und effizienter mit Energie umzugehen.

„Am Energietag 2012 kann sich jeder umfassend über erneuerbare Energien, Energiesparen und Energieeffizienz informieren. Die Rekordzahl von 210 Veranstaltungen zeigt, dass die Themen Energiesparen und Erneuerbare Energien endgültig im Alltag der Bürgerinnen und Bürger angekommen sind“, erklärte Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller (Grüne).

„Mit der bunten Palette an Aktionen am Energietag wollen wir dieses Bewusstsein weiter schärfen und zeigen, wie jeder Einzelne einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten und dadurch auch Energie-Kosten einsparen kann“, so Untersteller weiter.

Der Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft selbst wird am Samstag und Sonntag an zehn Aktionen im Land teilnehmen. So wird sich Franz Untersteller bei der zentralen Veranstaltung in Stuttgart auf dem Schlossplatz (Samstag, 22. September, 11.00 Uhr) Fragen zum Stand der Energiewende im Land und zur Energiepolitik der Landesregierung stellen. Bei dem von Markus Brock (SWR) moderierten Bühnenprogramm wird es unter anderem um die Themen Geothermie Altbausanierung und Energieeffizienz gehen.

Daneben gibt es auf der Bühne ein unterhaltsames Musik- und Kinderprogramm sowie rund um die Bühne über 40 informative Stände von Akteurinnen und Akteuren aus den Bereichen Energieeffizienz und Erneuerbare Energien.

Außerdem nimmt Minister Untersteller am Samstag bei zwei Veranstaltungen in Pforzheim teil und ist in Unterreichenbach sowie in Simmersfeld/Seewald. Am Sonntag ist der Umweltminister in Abstatt, Weissach im Tal, Fellbach, Beuren und Nürtingen.

Mehr Informationen zum Energietag Baden-Württemberg 2012 und zu den einzelnen Veranstaltungen stehen auch im Internet: www.energietag-bw.de.

Quelle: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
                                                                 News_V2