Artikel vom 28.01.2013, Druckdatum 07.07.2020

DBV: EEG-Änderung bringt Verunsicherung anstatt neuer Perspektiven

Nach einer ersten Einschätzung des Deutschen Bauernverbandes (DBV) führen die jüngsten Vorschläge von Bundesumweltminister Peter Altmaier zur Begrenzung der EEG Umlage zu einem deutlichen Vertrauensverlust bei den Betreiberinnen und Betreibern von Bioenergie-, Photovoltaik und Windanlagen. Altmaier hatte vorgeschlagen, die EEG Vergütung in den ersten Betriebsmonaten zu streichen. Dies dürfte sowohl die Anlagenbetreiber als auch die finanzierenden Banken erheblich verunsichern, kritisiert der DBV den Vorstoß.

Das Grundproblem, wonach das wachsende Angebot an EEG Strom inzwischen für einen Verfall der Börsenstrompreise sorge, werde aber nicht angegangen, bemängelt der DBV. Das gesamte EEG brauche eine solide und langfristig angelegte Marktstrategie einschließlich einer Neujustierung der Einspeisevergütungen.

Quelle: Deutscher Bauernverband
                                                                 News_V2