Artikel vom 06.02.2013, Druckdatum 20.10.2020

Sauberer Strom für Athen mit 500 Kilowatt Conergy Kraftwerk

Nur wenige Tage nach den 1,5 MW Photovoltaik Anlagen im Januar stellt die Conergy AG nun ein weiteres, 500 Kilowatt starkes Sonnenkraftwerk auf den 9.200 Quadratmeter großen Dachflächen der Lagerhallen von Hellenic Energy S.A. am Stadtrand von Athen im Stadtteil Agios Ioannis Rentis fertig.

Conergy verantwortete dabei als Generalunternehmer sowohl die gesamte Planung und Auslegung der „schlüsselfertigen“ Aufdachanlage als auch die Komponentenlieferung und den Bau, bei dem der Systemanbieter mit Hellenic Energy S.A. zusammenarbeitete. Nach Anschluss des Kraftwerks Ende Januar speisen nun 58 Wechselrichter den Strom der über 2.000 Conergy PowerPlus Module auf Conergy SolarFamulus Gestellen ins Stromnetz ein. 

Mit jährlich über 700.000 Kilowattstunden kann die Anlage so rund 200 Haushalte mit Energie aus der griechischen Sonne versorgen. Zugleich vermeidet das Solarkraftwerk über 360 Tonnen schädlicher CO2 Emissionen in der griechischen Hauptstadt – so viel wie etwa 36 Hektar Wald im gleichen Zeitraum absorbieren können.

„Durch die hervorragenden klimatischen Voraussetzungen verbinden griechische Solaranlagen wirtschaftliches Denken und Umweltschutz in optimaler Weise“, sagte Conergy Griechenland-Chef Dr. Stefanos Melissopoulos. „Aber nicht nur die Einstrahlungswerte sind hervorragend – auch eine Vielzahl an industriellen Dachflächen bieten ideale Voraussetzungen und Eigenschaften für eine saubere und sichere Investition. Hier ist noch viel Potenzial.“

„Conergy hat eine wohl einmalige Expertise und langjährige Erfahrung“, sagte Ioannis Kavalis, Geschäftsführer von Hellenic Energy. „Gerade bei komplexen Dachflächen ist dies unerlässlich. So bekommen wir alles aus einer Hand und in absolut hochwertiger Qualität. Das ist gerade in der jetzigen Zeit bei jeder Investition wichtig.“ 

Quelle: Conergy AG
                                                                 News_V2