Artikel vom 13.02.2013, Druckdatum 15.11.2019

Altmaier diskutiert „Strompreis-Bremse“ mit Länderminister

Bundesumweltminister Peter Altmaier hat die zuständigen Ministerinnen und Minister der Bundesländer zu einer Sonderkonferenz am morgigen Donnerstag eingeladen. Dort soll es auch um die aktuellen Vorschläge für eine so genannte „Strompreis-Bremse“ gehen.

Die Länder seien jetzt aufgefordert, die Vorschläge von Bundesumweltminister Altmaier für eine „Strompreis-Bremse“ konstruktiv zu beraten und mit dem Bund zügig ein Ergebnis zu finden. Anderenfalls drohe ein weiterer Anstieg der Strompreise in diesem Herbst. Dies würde das Vertrauen und die Akzeptanz bei den Bürgerinnen und Bürgern für die Energiewende untergraben, erklären dazu der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Fuchs, und der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Joachim Pfeiffer. Beide sind der Ansicht, dass Bundesumweltminister Altmaier die Erzeugerinnen und Erzeuger erneuerbaren Stroms „zu Recht“ mit in die finanzielle Verantwortung nehmen will. 

Quelle: CDU/CSU - Bundestagsfraktion
                                                                 News_V2