Artikel vom 14.02.2013, Druckdatum 12.04.2021

Energiewende: Altmaier und Rösler präsentieren gemeinsames Konzept

Die Bundesminister Peter Altmaier (CDU) und Phillip Rösler (FDP) haben sich offenbar im Vorfeld des heutigen Sondertreffens mit den Ministerinnen und Ministern der Länder auf ein gemeinsames Konzept zur Begrenzung der Energiekosten für Verbraucherinnen und Verbraucher geeinigt. Demnach sollen neue und bestehende Photovoltaik und Windparks sowie die energieintensive Industrie einen Beitrag zur Kostendämpfung der Ökostrom-Umlage leisten, teilte Altmaiers Sprecher Dominik Geißler mit.

Die Kostenersparnis aus den jetzt gemeinsam vorgetragenen Plänen soll demnach insgesamt 1,86 Milliarden Euro bezogen auf das Jahr 2014 betragen. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt. Die Pläne wollen die beiden Bundesminister heute ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Bundesländern vorstellen.

Quelle: Handelsblatt
                                                                 News_V2