Artikel vom 22.02.2013, Druckdatum 21.10.2019

BAFA-Förderprogramm für Solar-Displays wird weitergeführt

Eine elektronische Anzeigetafel zur Visualisierung von Photovoltaik Anlagen wird auch im Jahr 2013 in allen kommunalen öffentlichen Gebäuden mit einem Zuschuss von 2.400 Euro durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert. Das Föderprogramm gilt für alle öffentliche Einrichtungen.

Für Kommunen hat die Visualisierung bedeutende Vorteile: eine elektronische Anzeigetafel kann die Bürgerinnen und Bürger aktiv über den Beitrag ihrer Kommune an der Energiewende informieren. Auf diese Weise können Städte und Gemeinden aber auch Genossenschaften oder Bürgersolarvereine ihre Investitionen im Bereich Solarstrom mit einer neuartigen elektronischen Anzeigetafel für eine breite Öffentlichkeit verständlich darstellen. 

Das Föderprogramm gilt für alle öffentliche Einrichtungen. Hierzu zählen z.B. Rathäuser, Verwaltungsgebäude, Bürgerhäuser, Gemeinschaftshäuser, Mehrzweckhallen, Turn- und Sporthallen, sonstige Sportstätten und Stadien, Schulen, Kindergärten, kommunalee Bauhöfe, Kläranlagen, Recyclinghof, Wertstoffhof, Büchereien, Schwimmbäder, Wasserwerke, Vereinsgebäude von gemeinnützigen Trägern, Pflegeheime, Feuerwehrgebäude, Krankenhäuser sowie sonstige Einrichtungen gemeinnütziger Träger.

Das BAFA-Förderprogramm basiert auf einem einfachen und schlanken Antragsverfahren und kann auch für bestehende Solarstromanlagen genutzt werden. Das Alter der Photovoltaik Anlage spielt dabei keine Rolle. Neue und ausführliche Informationen hat die Soledos GmbH nun auf ihrer neuen Internetseite bereitgestellt: http://www.solar-fox.de/foerderung

Quelle: SOLEDOS GmbH
                                                                 News_V2