Artikel vom 30.04.2013, Druckdatum 28.11.2020

Photovoltaik-Kraftwerk in Heuchelheim geht mit 1,8 Megawatt ans Netz

Im Norden Heuchelheims (Hessen) entsteht zur Zeit ein Solarpark mit insgesamt 7.400 Photovoltaik Modulen und einer Leistung von 1,8 Megawatt. Nachdem vom amtlichen Naturschutz grünes Licht gegeben wurde, erfolgte der Spatenstich am 18. Februar 2013. Trotz der widrigen Wetterbedingungen, die im Februar und März herrschten, wird das Photovoltaik Kraftwerk voraussichtlich bereits Ende April ans Netz gehen können.

Betreiber der Anlage ist die eigens für den Solarpark gegründete Projektgesellschaft Dreimärker Solarpark GmbH & Co KG, mit deren Geschäftsführung die Gemeinde Heuchelheim als Gründungskommanditist die Solardach Invest GmbH aus Cölbe beauftragt hat. Die Solardach Invest ist seit Jahren erfahrene Betreiberin von Solarstromanlagen auf öffentlichen und gewerblichen Gebäuden und gehört zur Wagner-Solar Firmengruppe.

Für die Planung, Projektierung, Bauleitung und Lieferung der Komponenten der Solaranlage beauftragte die Gemeinde Heuchelheim die Wagner & Co Solartechnik GmbH, die ihren Sitz im hessischen Cölbe hat. Das Solarunternehmen kann eigenen Angaben zufolge auf mehr als 30 Jahre Erfahrung zurückgreifen und hat demnach bereits zahlreiche Solarprojekte dieser Größenordnung erfolgreich durchgeführt

Von Seiten der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Heuchelheim herrscht reges Interesse an dem Photovoltaik Park und so hat die Gemeinde mit der Solardach Invest verschiedene Alternativen für eine Bürgerbeteiligung geplant. Über Art und Form der Beteiligungsmöglichkeiten an dem Kraftwerk soll am 6. Juni 2013 in einer Gemeindesitzung entschieden werden.

Quelle: Wagner & Co Solartechnik GmbH
                                                                 News_V2