Artikel vom 12.07.2013, Druckdatum 08.12.2019

SolarWorld AG in schweren Gewässern

Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung der SolarWorld AG, die am 11. Juli 2013 in Bonn stattfand, zeigte der Vorstand des Konzerns an, dass der vorläufige Jahresabschluss der Gesellschaft im Geschäftsjahr 2012 einen Verlust aufweist, der über der Hälfte des Grundkapitals liegt. Zudem informierten Vorstandsvorsitzender Dr.-Ing. E. h. Frank Asbeck und Finanzvorstand Philipp Koecke die rund 600 anwesenden Aktionärinnen und Aktionäre über den Stand der Restrukturierung.

Die Tagesordnung der gestrigen außerordentlichen Hauptversammlung sah keine Beschlussfassungen vor, heißt es in einer entsprechenden Pressemitteilung. Die notwendigen Beschlüsse der Aktionärinnen und Aktionäre zum Restrukturierungskonzept, welches die SolarWorld AG am 18. Juni veröffentlicht hat, sollen wie angekündigt von einer weiteren außerordentlichen Hauptversammlung am 7. August 2013 in Bonn gefasst werden.

Die Einladung und weitere Informationen zur außerordentlichen Hauptversammlung am 7. August 2013 stehen unter www.solarworld.de/aohv2013 zur Verfügung. 

Quelle: SolarWorld AG
                                                                 News_V2