Artikel vom 19.07.2013, Druckdatum 25.10.2020

Donauer liefert tonnenschwere Batterien für Photovoltaik-Anlage auf Mindelheimer Hütte

Mission erfolgreich ausgeführt: Donauer Solartechnik (Gilching) lieferte in der vergangenen Woche 24 Hoppecke Blei-Gel-Batterien zur Unterstützung der Photovoltaik Eigenverbrauchsanlage auf die Mindelheimer Hütte in den Allgäuer Alpen. Insgesamt sechs Paletten à 500 Kilogramm beförderte ein Helikopter sicher auf die Alpenvereinshütte, die auf einer Höhe von 2013 Metern liegt. Das Projekt wurde gemeinsam mit Berger Energie- und Umwelttechnik aus Garmisch-Partenkirchen durchgeführt.

„Die bewährten Batterien sind aus Blei, was sie relativ schwer macht“, so Stephanie Poetter, Marketingleiterin bei Donauer. „Dafür sind sie aber in Kombination mit Photovoltaik umso leichter zu handhaben, da sie langlebig und wartungsfrei sind, was für den Hüttenbetrieb sehr wichtig ist.“ Donauer baut eigenen Angaben zufolge Anlagen überall auf der Welt - von den Allgäuer Alpen bis nach Haiti, wo erst kürzlich auf dem Dach eines Kinderkrankenhauses eine Photovoltaik Anlage von Donauer Solartechnik in Betrieb genommen wurde. 

Die 1920 erbaute Mindelheimer Hütte wurde nach 1989 mit einer Photovoltaik Anlage und einer vollbiologischen Kläranlage ausgestattet und trägt seit 1997 das Umweltgütesiegel der Alpenvereinshütten. Die Hütte hat von Mitte Juni bis Oktober geöffnet und bietet 120 Menschen Platz zum Übernachten. Als Stützpunkt nahe dem beliebten Mindelheimer Klettersteig wird sie im Sommer häufig frequentiert und verzeichnet mehr als 9.000 Übernachtungen pro Jahr. 

Quelle: Donauer Solartechnik Vertriebs GmbH
                                                                 News_V2