Artikel vom 24.04.2007, Druckdatum 07.03.2021

Sonnenstrom für Mittelamerika

Vom 15. bis 21. April war Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier zusammen mit einer zehnköpfigen Wirtschaftsdelegation in Mittelamerika. Mit dabei war als Vertreter der deutschen Solarindustrie der Vorstandsvorsitzende der Phönix SonnenStrom AG, Dr. Andreas Hänel. Er traf u.a. mit der mexikanischen Außenministerin Patricia Espinosa zusammen, die großes Interesse an den Erneuerbaren Energien zeigte. Auch Minister Steinmeier wies wiederholt auf die Bedeutung der Erneuerbaren Energien – und die damit zusammenhängenden Exportchancen für die deutsche Solarbranche – hin.

Im Rahmen der Reise, die die Stationen USA, Mexiko, Panama und die Dominikanische Republik umfasste, traf die Wirtschaftsdelegation aus Deutschland mit Vertreterinnen und Vertretern von Politik, Verbänden und Wirtschaft zusammen. Gerade die Gespräche in Mexiko-City mit der mexikanischen Außenministerin Patricia Espinosa zeigten das große Interesse für Erneuerbare Energien, heißt es in einer Pressemeldung der Phönix SonnenStrom AG. Demnach würden in nur zehn Jahren die bekannten Ölreserven Mexikos erschöpft sein, so dass sich das Land intensiv nach Alternativen umsieht und zur Zeit an einem Programm zur verstärkten Markteinführung Erneuerbarer Energien arbeitet.

Auch die Gespräche in Panama und in der Dominikanischen Republik zeigten die wachsende Bedeutung der Erneuerbarer Energien in der Region, heißt es weiter. In der Dominikanischen Republik hat ein Gesetz zur Markteinführung der Erneuerbaren Energien bereits die erste Kammer des Parlaments passiert. Neben den Fragen der Versorgungssicherheit spielen der Klimawandel und die Kosten der konventionellen Energien, die teilweise deutlich über den Kosten in Deutschland liegen, eine große Rolle beim Schwenk auf Erneuerbare Energien, so die Phönix SonnenStrom AG.

„In den nächsten Jahren kann sich die Region zu einem interessanten Auslandsmarkt entwickeln“, so Dr. Andreas Hänel. „Allein Mexiko mit seinen über 100 Millionen Einwohnern hat ein enormes Potenzial.“ Auch Bundesaußenminister Steinmeier wies in seinen Reden wiederholt auf die Bedeutung der Erneuerbaren Energien – und die damit zusammenhängenden Exportchancen für die deutsche Solarbranche – hin. Gerade der Mittelstand, der wesentlich die Entwicklung der Erneuerbaren Energien in Deutschland vorangebracht habe, könne davon profitieren, so Steinmeier.

Quelle: Phönix SonnenStrom AG
                                                                 News_V2