Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
21.01.2011

3S Modultec verkauft integrierte Photovoltaik-Modulproduktionslinie nach Westafrika

Die Vision einer ersten Solarmodulfabrik in Westafrika setzen in diesen Wochen die Gründer des senegalesischen Photovoltaik Unternehmens SPEC um. Unterstützt wird das lokale Unternehmerteam von den Solarexperten der 3S Modultec, einer 100-prozentigen Tochter der Meyer Burger Technology AG. Mit dem Verkauf der ersten integrierten Produktionslinie nach Afrika und der Kooperation mit SPEC, setzt die Schweizer Technologiegruppe Meyer Burger Technology ihre internationale Expansion weiter fort.

Afrika hat aufgrund seiner geografischen Lage und der fehlenden flächendeckenden Stromversorgung ein hervorragendes Potential für die Erzeugung von Solarstrom. Ab Juni 2011 wird SPEC in Dakar qualitativ hochwertige, vom TÜV Rheinland zertifizierte PV-Modulefür die heimischen Märkte produzieren. Mamadou Saliou Sow, Directeur General der SPEC, ist überzeugt, mit der 3S Modultec den richtigen Partner gefunden zu haben: „Die Produktionslinie ist ganz auf unseren spezifischen Bedarf ausgerichtet und wir profitieren vom enormen Prozesswissen und der Erfahrung der 3S in der Modulproduktion. Dies ist für uns als Newcomer in der Branche enorm wichtig. Mit Unterstützung der 3S können wir unseren Kunden eine hohe und stetige Qualität unserer Produkte bieten.“

Die 15MW-Produktionslinie für Solarmodule, die auf 25 MW erweitert werden kann, wurde zusammen mit Know-how Transfer, umfassendem Schulungspaket, Zertifizierung der darauf produzierten Module sowie Wartungs- und Servicevertrag an SPEC verkauft. 3S-Experten betreuen das Team der SPEC vor Ort und begleiten die Senegalesen in der Planung, beim Ramp-Up, beim Produktionsstart und bei der Zertifizierung. Das Produktionskonzept sei speziell auf die lokalen Bedingungen und die Kundenbedürfnisse in Afrika abgestimmt worden, so das Unternehmen: Die Linie verbinde automatisierte mit semi-automatischen Produktionsschritten und integriere manuelle Arbeitsplätze optimal.

Quelle: 3S Swiss Solar Systems AG

  

Vorheriger Artikel:
centrotherm photovoltaics schafft 18,5 Prozent Wirkungsgrad mit der selektiven Emitter-Technologie
Nächster Artikel:
Udo Möhrstedt kritisiert neuerlichen Einschnitt bei der Photovoltaik-Vergütung

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 28.01.2023 08:14
                                                                 News_V2