Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
19.11.2011

solarhybrid AG: 266 Megawatt in zwei Jahren und 369 Megawatt in der Projektpipeline

Zu ihrem internationalen Photovoltaik Forum „Energy Day“ in Berlin begrüßte die solarhybrid AG (Brilon) etwa 700 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Medien, Sport und Entertainment. Neben Informationen zu aktuellen und zukünftigen Projekten bekamen die Gäste auch einen Einblick in die Baustelle des Photovoltaik Kraftwerkes „FinowTower II“. Mit der Erweiterung des Kraftwerkes „FinowTower“ auf insgesamt 84,5 Megawatt entsteht auf dem ehemaligen Militärflughafen Eberswalde/Finowfurt in der Gemeinde Schorfheide das größte Solarstrom-Kraftwerk in Europa, das sich auf einer Fläche von 260 Fußballfeldern erstreckt.

Auf der Pressekonferenz im axica Kongresszentrum am Brandenburger Tor informierte der Vorstandsvorsitzende / CEO der solarhybrid AG, Tom Schröder, über jüngste Erfolge des Unternehmens, dessen Partnerschaften sowie aktuelle und künftige Großprojekte. Als eines der weltweit wenigen Unternehmen konzentriert sich solarhybrid auf die Realisierung von großen Solarstrom-Kraftwerken bis in den dreistelligen Megawattbereich. Dabei deckt solarhybrid die gesamte Wertschöpfungskette ab: Projektentwicklung, Finanzierung, Errichtung, Betrieb und Wartung. 

Die Summe der Projekte, die in 2010/2011 bereits realisiert seien oder fertiggestellt würden, betrage 266 Megawatt an 17 Standorten. Bei Projekten mit insgesamt 253 Megawatt fungierte solarhybrid als Projektentwickler oder Co-Entwickler. Sieben große Solarstrom-Kraftwerke mit einer Leistung von insgesamt 199 Megawatt wurden schwerpunktmäßig auf ehemaligen Militärflughäfen entwickelt, sechs davon in Brandenburg, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. 

Der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten, Henning Heidemanns, unterstrich auf der Pressekonferenz die Bedeutung von derartigen Großprojekten für das Land Brandenburg. Zum einen profitierten die Gemeinden durch Verkaufserlöse von öffentlichem Grund und Boden, langfristige Gewerbesteuereinnahmen und die Schaffung von Arbeitsplätzen. Zum anderen steigerten solche Großprojekte die landespolitisch gewollte Erzeugung von Regenerativen Energien erheblich. 

Wachstum werde bei solarhybrid nicht durch Projektanzahl, sondern durch Projektgröße erzielt, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Betrug die durchschnittliche Projektgröße in 2010 noch sieben Megawatt, betrage sie in 2011 bereits 20 Megawatt und werde 2012 etwa 60 Megawatt betragen. Tom Schröder begründete die Erfolgsgeschichte von solarhybrid mit schlanken und flexiblen Unternehmensstrukturen, hochspezialisierten Fachkompetenzen und einem Netzwerk aus bewährten Partnern wie Enerparc und Conecon für Engineering und Construction; Suntech, Trina Solar, Ja Solar, SMA, Mounting Systems für Komponenten; Altira und Commerzbank für Finanzierung. 

Der Vorstand der Altira AG, Peter Brumm, bewertete solarhybrid als wichtigen Partner des Eigenkapitalinvestors aus Frankfurt/Main. Nahezu alle Brandenburg-Projekte hat solarhybrid gemeinsam mit Altira auf der Eigenkapitalseite entwickelt. Mit solarhybrid-Projekten erzielt Altira aktuell rund sechs bis sieben Prozent Rendite für Investoren. 

Abschließend gab Tom Schröder einen Ausblick auf die künftige Geschäftstätigkeit der solarhybrid AG, deren Aktien ab dem 17. November 2011 im General Standard der Deutschen Börse gehandelt werden. In 2012 ist die Projektpipeline bereits mit 369 Megawatt in Deutschland und Italien gut gefüllt. Ab 2013 wird der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit in den USA und in Südafrika liegen. 

Die Gäste des solarhybrid Energy Day besichtigten auch die Baustelle des Solarstrom-Kraftwerkes „FinowTower II“. Die derzeitige Erweiterung des Kraftwerkes „FinowTower“ umfasst 60,2 Megawatt und steigert die Kraftwerksleistung auf insgesamt 84,5 Megawatt. Damit entsteht das größte Solarstrom-Kraftwerk in Europa, das sich auf einer Fläche von 260 Fußballfeldern erstreckt. Die Baustelle befindet sich auf dem ehemaligen Militärflughafen Eberswalde/Finowfurt in der Gemeinde Schorfheide 60 Kilometer nördlich von Berlin. 

Um die geplante Fertigstellung innerhalb von vier Monaten bis Ende Dezember 2011 sicherzustellen, arbeiten täglich 350 Mitarbeiter auf der Baustelle. Von den rund 317.000 Photovoltaik Modulen des Herstellers Suntech ist inzwischen die Hälfte verbaut. Zudem sind 75 Prozent der rund 8.800 Modultische System Sigma des Herstellers Mounting Systems montiert. 1.850 Kilometer Kabel von 2.500 Kilometer Kabel sind verlegt und 75 Prozent aller Wechselrichter sowie Trafos von SMA installiert. Unterm Strich wird täglich rund eine Million Euro (netto) auf der Baustelle FinowTower II verbaut. 

Quelle: solarhybrid AG


  

Vorheriger Artikel:
Untersteller: „Struktur der Photovoltaik-Förderung muss beibehalten werden“
Nächster Artikel:
BMU: Das neue EEG wirkt deutlich kostensenkend!

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 26.01.2021 12:37
                                                                 News_V2