Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
30.08.2012

Photovoltaik sorgt in denkmalgeschützen Gebäuden für gute Luft

Steigende Energiekosten gefährden zunehmend die Bewirtschaftung und damit auch den Erhalt von historisch wertvollen Gebäuden. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt fördert daher ein Projekt am Schloss Trebsen, einen Tiefkeller aus dem 16. Jahrhundert überwiegend solar zu beheizen.

Vor knapp 2 Jahren wurde hierzu auf dem denkmalgeschützten Schloss Trebsen eine Solarlüftungsanlage aus dem Hause Grammer Solar in Betrieb genommen. In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Technik, Wissenschaft und Kultur - HTKW Leipzig wurden im Aussenbereich fünf SolarLuft-Kollektoren architektonisch in den Energiegarten der denkmalgeschützten historischen Schlossanlage integriert, die über hochgedämmte unterirdische Luftleitungen mit dem Tiefkeller verbunden sind.

Mit Hilfe der solarerwärmten Luft konnte der 60 Quadratmeter große und bisher unbeheizte Kellerraum unter den derzeitigen Kindergartenräumen auf behagliche 22 Grad beheizt und zukünftig als Weingaststätte genutzt werden. Durch die solare Erwärmung der Raumluft soll auch eine deutliche Reduzierung der Luftfeuchte erreicht werden, um den Feuchtegehalt im Mauerwerk zu senken.

Bereits im ersten Betriebsjahr konnte die Luftfeuchtigkeit in den Kellerräumen des Schlosses von häufigen 100 Prozent auf 60 Prozent gesenkt werden. Laut Studie stieg zudem die Kellerraumtemperatur um etwa 8 Grad an. An sonnigen Wintertagen konnte die Anlage Lufttemperaturen von bis zu 65 Grad liefern. 

Geeignet ist die Technik natürlich nicht nur in denkmalgeschützten Gebäuden sondern sondern auch zur praktischen und preiswerten Erwärmung und Lüftung von Wohn- und Ferienhäusern. 

Quelle: Grammer Solar GmbH

  

Vorheriger Artikel:
Einfluss des 11-Jahres-Rhythmus der Sonne auf das Klima bestätigt
Nächster Artikel:
SolarWorld AG zeichnet erstmals Zulieferfirmen aus

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 31.01.2023 17:40
                                                                 News_V2