Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
22.10.2012

SOLON baut 2 MW Photovoltaik-Kraftwerk auf Deponie in Thüringen

Die Berliner SOLON Energy GmbH hat den Zuschlag erhalten, in Jena-Ilmnitz (Thüringen) ein Photovoltaik Kraftwerk mit einer Gesamtleistung von 2 MW auf einer stillgelegten Mülldeponie zu errichten. Die Photovoltaik Anlage entsteht auf einer Fläche von zirka vier Hektar; zum Einsatz kommen 8.360 polykristalline Solarmodule mit fester Aufständerung. Mit dem Ertrag können bis zu 1.400 Jenaer Haushalte mit klimafreundlich produziertem Strom versorgt werden.

Im Auftrag der Stadt Jena plant Solon das Kraftwerk, installiert es schlüsselfertig und sorgt für die Inbetriebnahme. Die Investitionssumme beträgt rund vier Millionen Euro inklusive Erschließung und Projektentwicklung, so das Unternehmen in seiner Pressemitteilung.

„Wie die Stadt Jena nehmen mehr und mehr Gemeinden die Energiewende selbst in die Hand“, sagt Dr. Lars Podlowski, Geschäftsführer der Solon Energy GmbH. „Solarstrom eignet sich dafür besonders gut. Die Anlagen sind schnell zu installieren, und Flächen wie große Dächer oder Deponien können sinnvoll und gewinnbringend genutzt werden.“ Dafür sei Solon mit seiner langjährigen Erfahrung im Kraftwerksbereich und dem Angebot von der Planung über die Installation bis hin zu Wartung und Monitoring der ideale Partner, so Podlowski.

Quelle: SOLON Energy GmbH  

  

Vorheriger Artikel:
Weniger Kernkraft führt kaum zu mehr Kosten für Klimaschutz
Nächster Artikel:
Siemens plant Trennung vom Solargeschäft

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 21.11.2019 07:55
                                                                 News_V2