Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
03.04.2009

500-Dächer-Programm mit verbesserten Konditionen

Das 500-Dächer-Programm, eine Initiative der Stadt Aschaffenburg sowie der Landkreise Aschaffenburg und Miltenberg, spricht die Bürgerinnen und Bürger der Region an, durch private Investitionen in Solarstromanlagen einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Jetzt hat die SCHOTT Solar AG, ein Partnerunternehmen des 500-Dächer-Programms, noch attraktivere Konditionen für ihre Photovoltaik Anlagen definiert.

Die Umweltämter der Stadt Aschaffenburg und des Landratsamtes Aschaffenburg sowie das Bauamt des Landratsamtes Miltenberg bieten Informationen für interessierte Bürger an. Die Partnerunternehmen des 500-Dächer-Programms sind die SCHOTT Solar AG, PV5 Solarconcept GmbH, Elektro Braun GmbH sowie die ralos GmbH. Insgesamt 54 Innungsbetriebe aus den Bereichen Elektrotechnik und Sanitär-Heizung-Klima stehen für Beratungen vor Ort und für die Installation der Anlagen bereit.

„Unser 500-Dächer-Programm wird von den Bürgerinnen und Bürgern sehr gut aufgenommen. Die Nachfrage nach Beratungsterminen ist sehr groß. Die Zahl der eingehenden Aufträge steigt täglich. Grund dafür sind sicherlich die bereits attraktiven Konditionen des Programms, die wir jetzt noch einmal verbessern konnten“, ist Michael Schmidt überzeugt, der als Vertriebsleiter bei SCHOTT Solar das Programm mit betreut. Das deutsche Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) bietet für engagierte Bürger eine sichere Rendite für Solarstromanlagen.

„Die Vergütung für Ihre in diesem Jahr installierte Solarstromanlage auf dem Dach Ihres Wohnhauses beträgt 43,01 Cent pro eingespeiste Kilowattstunde. Diese Vergütung steht Ihnen für 2009 und danach noch weitere 20 Jahre lang staatlich garantiert zu. Damit refinanziert sich Ihre Investition durch die Einspeisung des Solarstroms in das öffentliche Stromnetz. Mit den neuen Konditionen sind attraktive Renditen von bis zu 8 Prozent zu erzielen. Das gibt es heute auf keinem Sparbuch“, rechnet Klaus Syndikus vor, Geschäftsführer von PV5 Solarconcept GmbH.

Die örtlichen Sparkassen sowie die Volks- und Raiffeisenbanken bieten im Rahmen des 500-Dächer-Programms günstige Finanzierungsmöglichkeiten an. Bisher sind bereits 150 Anlagen bestellt worden. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich an die Partnerfirmen wenden oder im Internet unter www.500-daecher-programm.de die beteiligten Handwerksbetriebe sowie weitere Informationen finden.

Quelle: SCHOTT Solar AG

  

Vorheriger Artikel:
Solartechnik in Thüringen und Sachsen-Anhalt Berlin
Nächster Artikel:
Intersolar 2009 beleuchtet den wachsenden amerikanischen Photovoltaik-Markt

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 27.09.2021 10:09
                                                                 News_V2