Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
23.12.2009

COLEXON Energy AG übergibt 2,4-MWp-Anlagenportfolio in Sachsen

Auf den Dächern der sächsischen BMG Baugruppen- und Modulfertigung GmbH Glauchau wurden vor Kurzem drei Photovoltaik Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 2,4-MWp in Betrieb genommen. Projektiert wurden die insgesamt 24.000 Quadratmeter großen Kraftwerke an drei Standorten in Glauchau von der COLEXON Energy AG (Hamburg). Insgesamt verbaute COLEXON 33.400 Dünnschicht-Module von First Solar.

Eine besondere Herausforderung für Colexon stellte die maximale Dachlast von jeweils 15 Kilogramm pro Quadratmeter dar, heißt es in einer Pressemitteilung. Hierfür entwickelten die Photovoltaik Experten von Colexon in Zusammenarbeit mit SC-SolarCraft eine innovative Unterkonstruktion in Leichtbauweise. Darüber hinaus ermögliche die Konstruktion eine überaus effiziente Nutzung der vorhandenen Dachfläche. Diese verursacht Unternehmensangaben zufolge bei einer Aufständerung der Module von nur zehn Grad eine äußerst geringe Verschattung und schaffe somit Platz für insgesamt mehr Module auf dem Dach. Auf eine aufwändige Durchdringung der Dachhaut konnte verzichtet werden. 

Diese Ingenieursleistung der Colexon Anlage sei zum einen individuell auf die besonderen Anforderungen der Anlagen in Sachsen zugeschnitten. Zum anderen versetze diese effiziente Aufdachkonstruktion in Verbindung mit den First Solar-Modulen Colexon in die Lage, den Kunden auch im kommenden Jahr trotz der zu erwartenden politischen Entwicklungen attraktive Renditen zu bieten, heißt es in der Pressemitteilung weiter. 

Das Projektportfolio Glauchau ist für Colexon eigenen Angaben zufolge einer von mehreren Gründen, optimistisch ins nächste Jahr zu blicken. Zum Jahresende 2009 habe die Gesellschaft ihre finanzielle Flexibilität mit der Sicherung umfassender liquider Mittel ausweiten können. Die im Dezember abgeschlossene Working Capital Finanzierung über 21 Millionen Euro bilde einen wichtigen Schritt zur Finanzierung des operativen Wachstums für 2010. Mit der neu gewonnen finanziellen Sicherheit und gewohnt innovativen Lösungsansätzen für Investoren wie etwa in Glauchau sieht sich Colexon schon jetzt gut aufgestellt, um auch in den kommenden Jahren überdurchschnittlich zu wachsen, heißt es in der Pressemitteilung abschließend. 

Quelle: COLEXON Energy AG

  

Vorheriger Artikel:
Schlüsselrolle im Klimaschutz: Solarthermische Kraftwerke, Photovoltaik und Energieeffizienz
Nächster Artikel:
Baden-Württemberg: Zehn Prozent des Wärmebedarfs aus Erneuerbaren Energien jetzt Pflicht

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 10.12.2019 18:29
                                                                 News_V2