Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
06.05.2010

Conergy verkauft zwei Photovoltaik-Parks in Italien

Die Hamburger Conergy AG hat zwei jeweils 1 Megawatt starke Photovoltaik Parks im süditalienischen Apulien erfolgreich an die Plain Energy GmbH verkauft. Die beiden Zwillingsparks sind bereits ans öffentliche Stromnetz angeschlossen und produzieren seitdem rund 2.800 MWh sauberen Sonnenstrom pro Jahr, heißt es in einer Pressemitteilung. Finanziert haben die Projekte die Südtiroler Sparkasse AG sowie die Italienische Raiffeisenbank.

Als System Hersteller zeichnet Conergy nicht nur für die Planung, Projektierung sowie Finanzierung der Parks verantwortlich, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Beide Kraftwerke laufen demnach ausschließlich mit Conergy Systemtechnologie: Auf fast 50.000 Quadratmeter Fläche erzeugen 9.504 Conergy PowerPlus 210P Module Strom Die Module sind auf den Conergy SolarLinea Gestellsystemen befestigt. 

Den Sonnenstrom speisen acht Conergy IPG 300K Wechselrichter in den vier Conergy CIS 540 Stationen – zwei davon in jedem Park – ins öffentliche Netz ein. Die Stationen selbst verfügen über ein innovatives Belüftungs- und Filtersystem, das speziell auf die mediterranen Klimabedingungen mit sehr heißer und staubiger Luft zugeschnitten ist. Für beide Parks übernimmt Conergy auch die technische Betriebsführung – und kümmert sich so für den Kunden um alle technischen Kraftwerksbelange. Dies umfasst die Überwachung, Wartung und Inspektion sowie die Pflege der Flächen, so das Unternehmen.

Conergy Italien-Chef Giuseppe Sofia dazu: „Solarenergie ist in Italien ein hervorragendes Investment. Conergy sorgt als System Hersteller dafür, dass dieses Investment nicht nur rentabel, sondern vor allem auch langlebig und sicher ist. Bei uns kommen alle Komponenten aus einer Hand sowie eigener Herstellung. Diese Komponenten schmieden wir anwenderorientiert zu leistungsfähigen Solarsystemen, die wir auch hausintern überwachen. So garantieren wir – wie in San Marzano – nicht nur beste Qualität ‚Made in Germany’, sondern langlebige Anlagen mit besonders gutem Wirkungsgrad

Für Plain Energy stelle der Erwerb der beiden Parks einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum internationalen Solarstromproduzenten dar, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Das Unternehmen hat eigenen Angaben zufolge in der Vergangenheit bereits zahlreiche Megawattparks in Deutschland erworben. Nun habe die Firma Italien als wichtigen Kernmarkt identifiziert und sich hierfür die internationale Erfahrung sowie das Fachwissen der Solarexperten von Conergy gesichert. Plain Energy-Chef Constantin Schwab dazu: „Durch die Unterstützung von Conergy konnten wir eine beträchtliche Investition in Erneuerbare Energien tätigen, deren Finanzierung komplett in Italien abgewickelt wurde.“

„Plain Energy garantiert seinen Investoren langfristige Renditen“, so Schwab weiter. „Wir haben uns seit kurzer Zeit auf den italienischen Markt spezialisiert. Die Kombination aus hohen Einspeisevergütungen zusammen mit exzellenter Sonneneinstrahlung schafft ideale Bedingungen für hochattraktive Investments. Wir werden in den kommenden fünf Jahren mehr als 50 Mio. Euro in Photovoltaikprojekte investieren.“

„Die Finanzierung dieses Projekts“, so Stefano Ortolano, Leiter des Corporate Bankings bei der Südtiroler Sparkasse, „unterstreicht unser Engagement im Bereich der erneuerbaren Energien. Wir unterstützen Unternehmen in unserem Einzugsgebiet, die unseren hohen professionellen technischen und betriebswirtschaftlichen Anforderungen entsprechen. Sowohl Conergy als auch Plain Energy haben gezeigt, dass sie diesen hohen Ansprüchen mehr als gerecht werden können.“

Neben den beiden Solarparks in San Marzano hat Conergy jüngst auf den Dächern der Messe Parma eine der größten dachintegrierten Solaranlagen Italiens errichtet. „Außerdem haben wir Verträge über fünf Solaranlagen mit insgesamt 3,6 Megawatt in Apulien, Kalabrien, Sizilien sowie Sardinien abgeschlossen, mit deren Errichtung wir zeitnah beginnen werden“, so Guiseppe Sofia. „Diese Projekte zeigen, dass sich Conergy in Italiens hervorragender Marktumgebung bestens entwickelt und weiter stabil wächst.“

Quelle: Conergy AG


  

Vorheriger Artikel:
Sonnenhaus-Institut eröffnet das elfte Musterhaus
Nächster Artikel:
SOLON SE liefert Module für größtes einachsig nachgeführtes Solarkraftwerk Griechenlands

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 01.12.2020 10:25
                                                                 News_V2