Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
08.03.2011

Intersolar Europe 2011 verzeichnet erneut Zuwachs

Vom 8. bis zum 10. Juni 2011 wird die Intersolar Europe auf dem Gelände der Neuen Messe München erneut zum Treffpunkt der internationalen Photovoltaik und Solarthermie Branche. Auf 165.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche rechnen die Veranstalter mit über 2.000 internationalen Ausstellern. Mit insgesamt 15 Messehallen belegt die Messe im Vergleich zum Vorjahr drei zusätzliche Hallen, um die Nachfrage der Boombranche zu decken.

Die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft präsentiert sich nach Angaben der Veranstalter dynamischer als je zuvor. Erheblichen Zuwachs verzeichnet der Bereich der Wechselrichter und Systemanbieter. Erstmalig findet die Sonderschau PV ENERGY WORLD statt, die sowohl die Möglichkeiten der solaren Netzintegration thematisiert, d.h. der Einspeisung des Solarstroms in das bestehende Stromnetz und die Speicherung des Solarstroms, als auch den Energiemix der Zukunft in Deutschland und die Rolle der Photovoltaik vorstellt. Die Fülle der gezeigten Innovationen aus den Bereichen Photovoltaik PV Produktionstechnik und Solarthermie wird durch ein umfangreiches Rahmenprogramm ergänzt. 

Am 8. Juni 2011 fällt der Startschuss für den Treffpunkt der internationalen Solarbranche Intersolar Europe. Die Intersolar Europe ist die größte Einzelveranstaltung der weltweiten Leitmesse für die gesamte Solarwirtschaft Intersolar, die neben München auch mit der Intersolar North America in San Francisco und der Intersolar India in Mumbai vertreten ist. An den drei Veranstaltungstagen werden sich voraussichtlich über 75.000 Fachbesucher/innen aus 150 Ländern auf der Neuen Messe München über die neuesten Entwicklungen in der Solartechnik informieren. Auf 165.000 Quadratmetern stellen rund 2.000 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Photovoltaik PV Produktionstechnik und Solarthermie vor. 

„Die meisten Aussteller nutzen die Intersolar als Brücke in die globalen Schlüsselmärkte. Dank der Konzeption unserer internationalen Messen lassen sich viele der auf der der Intersolar Europe geknüpften Kontakte mit einer Folgepräsenz auf einem anderen Kontinent ausbauen. Das bringt Synergien, Multiplikatoreneffekte und den vertieften Kontakt für den erfolgreichen Geschäftsabschluss“, fasst Markus Elsässer, Geschäftsführer der Solar Promotion GmbH, Pforzheim und einer der Veranstalter der Intersolar, die positiven Erfahrungen vieler Aussteller zusammen. „Das kontinuierliche Wachstum der Intersolar Europe in München bestätigt ihre Bedeutung für die internationale Branche jedes Jahr aufs Neue und zeigt, dass der deutsche Solarmarkt nach wie vor Strahlkraft hat“, schließt Elsässer.

Als weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft bringt die Intersolar Europe alle Bereiche der Solartechnologie unter einem Dach zusammen und deckt die gesamte Wertschöpfungskette der Photovoltaik PV Produktionstechnik und Solarthermie ab. Dank des kontinuierlichen Wachstums, weitet die Intersolar Europe ihr Angebot stetig aus. In diesem Jahr werden allein den Zell- und Modulherstellern über vier Messehallen zur Verfügung stehen. Auch der Ausstellungsbereich für Wechselrichter und Systemanbieter wird sich in diesem Jahr deutlich vergrößern. 

Eine zunehmende Zahl von Solaranlagen in Deutschland erzeugt immer mehr Solarstrom. Welche Schritte nötig sind, damit das Stromnetz die umweltfreundliche Elektrizität aufnehmen kann zeigt erstmalig die Sonderschau „PV ENERGY WORLD“. Die Sonderschau stellt außerdem den Energiemix der Zukunft in Deutschland vor und geht darauf ein, welchen Anteil die Photovoltaik dabei übernehmen kann. Präsentiert wird die Sonderschau von den Veranstaltern der Intersolar Europe, der Solar Promotion GmbH und der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM) in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg. Die vier Themencluster „Smart PV Grid“, „Smart PV Building + E-Mobility“, „Smart PV Economy“ sowie „Smart PV Cities“, stellen dar, welche Maßnahmen und Technologien zur Realisierung hoher PV-Anteile führen.

Ein zentrales Forum bildet den Mittelpunkt der Sonderschau und dient als Informationsplattform für Expertenvorträge, Podiumsdiskussionen und übergreifende mediale Präsentationen. „Unser Ziel ist es, dass die Intersolar Europe als Expertenplattform die Entwicklung der Solartechnik nachhaltig befördert. Die aktuelle Sonderschau PV ENERGY WORLD trägt maßgeblich zu diesem Ziel bei. Schließlich werden die Einspeisemöglichkeiten der solaren Energie in unsere Energienetze auf Jahre ein bestimmender Faktor für die Entwicklung der Branche sein“, erläutert Horst Dufner, Projektleiter der Intersolar Europe bei der Solar Promotion GmbH.

„Neben der weltweit konkurrenzlosen Technikschau sind es die hochkarätigen Kontakte, die den Besuch der Intersolar Europe zum alljährlichen Pflichtprogramm für die Branchenprofis machen“, so Klaus Seilnacht, Geschäftsführer der FWTM. „Wir entsprechen diesem Bedarf, indem wir das Rahmenprogramm kontinuierlich ausbauen.“ Gemeinsam mit dem Bundesverband für Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) verleihen die Veranstalter der Intersolar Europe zum vierten Mal in Folge den Intersolar AWARD. Der Preis wird am 8. Juni 2011 im Rahmen eines Festaktes in den Bereichen Photovoltaik und Solarthermie sowie der Kategorie PV Produktionstechnik an die innovativsten Unternehmen der Branche vergeben.

Aktuelle Trends und neue Produkte stehen auch im Mittelpunkt der Neuheitenbörse in Halle B2. Hier stellen Aussteller in fünfzehnminütigen Vorträgen ihre Innovationen vor und stehen anschließend für Diskussionen zur Verfügung. Das Job&Karriere Forum in Halle B2 führt Arbeitsuchende und Arbeitgeber zusammen. Job- und Ausbildungsangebote können bereits vor Messebeginn auf der Intersolar Europe Homepage eingesehen werden. 

Weitere Informationen zur Intersolar Europe finden Sie im Internet unter www.intersolar.de 

Quelle: Solar Promotion GmbH


  

Vorheriger Artikel:
Solar-Branche: 130.000 Zukunftsjobs
Nächster Artikel:
Q-Cells und SunPower schließen Vertrag über 83 Megawatt Solarzellen

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 08.12.2019 04:59
                                                                 News_V2