Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
08.06.2011

20 Jahre Wachstumsgeschichte - Intersolar Europe startet

Vom 8. bis 10. Juni 2011 steht die Neue Messe München wieder unter dem Zeichen der Sonne denn die Intersolar Europe öffnet erneut ihre Tore für die internationale Solartechnikbranche. Auf 165.000 Quadratmetern stellen rund 2.200 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Photovoltaik PV Produktionstechnik und Solarwärme vor. Das Jahr 2011 ist für die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft ein besonderes Jahr – sie feiert 20-jähriges Jubiläum.

Die Wiege der Intersolar steht in Pforzheim. Dort wurde sie 1991, noch als Solar‘91, ins Leben gerufen. Ihr stetiger Wachstumskurs führte sie zum Jahrtausendwechsel von Pforzheim auf die Messe Freiburg. Doch auch hier sprengte sie die verfügbare Ausstellungsfläche und fand 2008 eine neue Heimat auf der Neuen Messe München. Veranstaltet wird die Intersolar Europe von der Solar Promotion GmbH (Pforzheim) und – seit 2000 – von der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH (FWTM) (Freiburg).

„Wir haben die Intersolar ins Leben gerufen, um einen gemeinsamen Treffpunkt für alle Akteurinnen und Akteure der Solarwirtschaft zu schaffen und ihnen damit einen persönlichen Austausch über die internationalen Solarmärkte und die Produktinnovationen und Dienstleistungen der Branche zu ermöglichen. Wir wollten die Entwicklung der Solartechnik aktiv fördern. Wenn wir heute auf die zwanzigjährige Geschichte der Intersolar zurückblicken, können wir sicher stolz darauf sein schon einiges erreicht zu haben. Die Intersolar Europe hat sich als weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft fest etabliert. Sie bringt die Akteure und Märkte der internationalen Solarbranche zusammen und hat damit viel dafür getan, dass die Solartechnik bereits heute weltweit einen wichtigen Beitrag zur Energieversorgung leistet“, so Markus Elsässer, Geschäftsführer der Solar Promotion GmbH. 

Zwischenzeitlich schreibt sich die Erfolgsgeschichte der Intersolar über die Grenzen Europas fort. Unter der Dachmarke Intersolar ist sie heute als weltweite Leitmesse für die gesamte Solarwirtschaft mit insgesamt vier Veranstaltungen auf drei Kontinenten vertreten. Neben der Intersolar Europe wurde im Jahr 2008 die Intersolar North America in San Francisco ins Leben gerufen. 2009 folgte die Intersolar India, die seither in Mumbai stattfindet. Die Intersolar Europe ist die größte Einzelveranstaltung der weltweiten Leitmesse für die gesamte Solarwirtschaft.

An den drei Veranstaltungstagen werden sich voraussichtlich über 75.000 Fachbesucherinnen und -besucher aus 150 Ländern auf der Neuen Messe München über die neuesten Entwicklungen in der Solartechnik informieren. Auf 165.000 Quadratmetern stellen rund 2.200 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Photovoltaik PV Produktionstechnik und Solarthermie vor.

„Die meisten Aussteller nutzen die Intersolar als Brücke in die globalen Schlüsselmärkte. Dank der Konzeption unserer internationalen Messen lassen sich viele der auf der der Intersolar Europe geknüpften Kontakte mit einer Folgepräsenz auf einem anderen Kontinent ausbauen. Das bringt Synergien, Multiplikatoreneffekte und den vertieften Kontakt für den erfolgreichen Geschäftsabschluss“, fasst Markus Elsässer die positiven Erfahrungen vieler Aussteller zusammen.“ Das kontinuierliche Wachstum der Intersolar Europe in München bestätige ihre Bedeutung für die internationale Branche jedes Jahr aufs Neue und zeige, „dass der deutsche Solarmarkt nach wie vor Strahlkraft hat“, schließt Elsässer.

Als weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft bringt die Intersolar Europe alle Bereiche der Solartechnologie unter einem Dach zusammen und deckt die gesamte Wertschöpfungskette der Photovoltaik PV Produktionstechnik und Solarthermie ab. In diesem Jahr werden allein den Zell- und Modulherstellern über vier Messehallen zur Verfügung stehen. Auch der Ausstellungsbereich für Wechselrichter und Systemanbieter wird sich in diesem Jahr deutlich vergrößern.

Eine zunehmende Zahl von Photovoltaik Anlagen in Deutschland erzeugt immer mehr Solarstrom. Welche Schritte nötig sind, damit das Stromnetz die umweltfreundliche Elektrizität aufnehmen kann, zeigt erstmalig die Sonderschau „PV ENERGY WORLD“. Die Sonderschau stellt außerdem den Energiemix der Zukunft in Deutschland vor und geht darauf ein, welchen Anteil die Photovoltaik dabei übernehmen kann. Ein zentrales Forum bildet den Mittelpunkt der Sonderschau und dient als Informationsplattform für Expertenvorträge, Podiumsdiskussionen und übergreifende mediale Präsentationen.

„Neben der weltweit konkurrenzlosen Technikschau sind es die hochkarätigen Kontakte, die den Besuch der Intersolar Europe zum alljährlichen Pflichtprogramm für die Branchenprofis machen“, so Klaus Seilnacht, Geschäftsführer der FWTM. „Wir entsprechen diesem Bedarf, indem wir das Rahmenprogramm kontinuierlich ausbauen.“

Gemeinsam mit dem Bundesverband für Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) verleihen die Veranstalter der Intersolar Europe zum vierten Mal in Folge den Intersolar AWARD. Der Preis wird am 8. Juni 2011 im Rahmen eines Festaktes in den Bereichen Photovoltaik und Solarthermie sowie der Kategorie PV Produktionstechnik an die innovativsten Unternehmen der Branche vergeben. 

Aktuelle Trends und neue Produkte stehen auch im Mittelpunkt der Neuheitenbörse in Halle B2. Hier stellen Aussteller in fünfzehnminütigen Vorträgen ihre Innovationen vor und stehen anschließend für Diskussionen zur Verfügung.

Das Job&Karriere Forum in Halle C2 führt Arbeitsuchende und Arbeitgeber zusammen. Job- und Ausbildungsangebote konnten bereits vor Messebeginn auf der Intersolar Europe Homepage eingesehen werden.

Quelle: Solar Promotion GmbH


  

Vorheriger Artikel:
Phönix Solar AG baut weiteres Photovoltaik-Kraftwerk für E.ON in Italien
Nächster Artikel:
Solarregion Berlin-Brandenburg begrüßt neues Mitglied: juwi Solar

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 21.11.2019 20:55
                                                                 News_V2