Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
09.06.2011

Masdar PV baut Produktionskapazität in Ichtershausen aus

Masdar PV, Hersteller großflächiger Dünnschicht-Photovoltaik-Module, stellt seine bestehende Produktionslinie auf mikromorphe Technologie um. Die neuen Module mit einer Effizienz von anfänglich 9 Prozent sollen noch 2011 auf den Markt kommen. Innerhalb von nur zwei Jahren nach der Markteinführung will Masdar PV die Effizienz auf 11 Prozent steigern, um somit das Potenzial der neuen Modultechnik zum Vorteil der Kundinnen und Kunden weiter auszureizen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Darüber hinaus wolle Masdar PV durch diese Maßnahme die eigene Marktpräsenz stärken, da den Kundinnen und Kunden noch leistungsfähigere Module angeboten werden könnten, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Für Masdar PV sei das Technologie-Upgrade somit ein wichtiger Meilenstein, um sich mittelfristig als einer der führenden Hersteller im Bereich der Dünnschicht-Photovoltaik-Module zu etablieren. 

Die Experten von Masdar PV sind es Unternehmensangaben zufolge gewohnt, die Grenzen der von ihnen entwickelten Technologien auszuloten und zu erweitern: Bei der derzeitigen a-Si Produktion seien bereits Spitzenwirkungsgrade von bis zu 8 Prozent erreicht worden, so das Unternehmen. Zusätzlich seien transparente Module entwickelt worden, die auf der Intersolar in München der Öffentlichkeit präsentiert werden. Diese neuen Module seien ideal für fassadenintegrierte Photovoltaik Installationen und öffneten Masdar PV ein neues Marktsegment. Zudem werde die eigene Produktpalette erweitert, so das Unternehmen weiter. 

Momentan erfolge die Umstellung der bestehenden Produktionslinie auf mikromorphe Technologie. Die ersten mikromorphen Solarmodule am Markt sollen noch in diesem Jahr angeboten werden. „Für unsere Kunden bedeutet dies ein noch vorteilhafteres Kosten-Nutzen-Verhältnis“, betont Dr. Matthias Peschke, COO von Masdar PV. Dieser Vorteil mache Masdar PV Module sehr attraktiv - insbesondere für den Einsatz in Großprojekten. 

Masdar PV GmbH gehört zum Geschäftsbereich Masdar Power und ist eine hundertprozentige Tochter von Masdar, Abu Dhabis Initiative für Zukunftstechnologien, initiiert von und im Besitz der Mubadala Development Company.

Quelle: Masdar PV GmbH

  

Vorheriger Artikel:
Photovoltaik-Branche plant Milliarden-Investitionen in Deutschland
Nächster Artikel:
Conergy baut 1,5 MW Photovoltaik-Park in Griechenland

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 19.09.2020 19:53
                                                                 News_V2