Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
01.08.2008

FH Jena: Noch freie Plätze im Solarstudiengang

Wenn im kommenden Herbst das neue Studienjahr beginnt, startet an der Fachhochschule Jena ein in Deutschland bisher einmaliger Studiengang: Fotovoltaik und Halbleitertechnologie. Der Bachelorstudiengang wurde nun ohne jegliche Auflagen akkreditiert und soll auf eine spätere Tätigkeit in einer der zukunftsträchtigsten Hochtechnologien vorbereiten. 45 Einschreibungen gibt es bereits für den Solarstudiengang, bis zum 15. August sind noch weitere Bewerbungen möglich.

Das neue Studienangebot bereichere das Spektrum der Fachhochschule um ein hochaktuelles Wissenschaftsgebiet, so die Fachhochschule Jena in einer Pressemitteilung. Wie bereits berichtet, wird die Hochschule für die Einrichtung des neuen Schwerpunktes von der Carl Zeiss Stiftung durch eine Stiftungsprofessur unterstützt.

Der neue Studiengang bereitet auf eine spätere Tätigkeit in einer der zukunftsträchtigsten Hochtechnologien vor: Fertigungstechnologien für Solarzellen und Mikroelektronik-Chips. Ziele und Lehrinhalte des Studiums wurden gemeinsam mit Vertretern der Industrie erarbeitet, um der wachsenden Nachfrage nach qualifizierten Ingenieuren gerecht zu werden und um den Absolventinnen und Absolventen einen erfolgreichen Einstieg in ihr Berufsleben zu ermöglichen.

Das Angebot des Studiums der Fotovoltaik und Halbleitertechnologie erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Photonische Technologien in Jena (IPHT). Das Institut arbeitet seit Jahren in der Forschung auf dem Gebiet der Fotovoltaik Diese Erfahrungen und die hervorragende gerätetechnische Ausstattung kommen dem neuen Studiengang ebenfalls zugute.

45 Einschreibungen gibt es bereits für den Solarstudiengang, bis zum 15. August sind noch weitere Bewerbungen möglich. Informationen zu den Einschreibungen finden Sie unter www.fh-jena.de oder Telefon 03641 - 205 232. 

Quelle: Fachhochschule Jena

  

Vorheriger Artikel:
Neue Gesetze und Fristen für Hausbesitzer/innen
Nächster Artikel:
centrotherm photovoltaics: Auftragsbestand nähert sich der Milliarden-Grenze

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 29.02.2020 10:33
                                                                 News_V2