Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
18.02.2010

Conergy mit vorläufigen Jahreszahlen 2009: Positiver Trend

Trotz Finanz- und Wirtschaftskrise und dem ausfallenden spanischen Markt erreichte die Hamburger Conergy AG nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2009 ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibung (EBITDA) von -10,8 Millionen Euro nach -147,3 Millionen Euro im Vorjahr. Das entspricht einer Verbesserung von 93 Prozent, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Demnach konnte auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) deutlich um 80 Prozent auf -36,8 Millionen Euro verbessert werden (Vorjahr: -181,8 Millionen Euro).

Im vierten Quartal 2009 weist Conergy bei einem Quartalsumsatz von 244,4 Millionen Euro erstmals wieder ein positives EBITDA von 36,8 Millionen Euro aus (Vorjahresquartal: -130,3 Millionen Euro). Darin enthalten sind wieder aufgewertete Forderungen gegen MEMC in Höhe von 34,2 Millionen Euro, die Conergy im Jahresabschluss 2008 als Anzahlungen vorsorglich wertberichtigt hatte.

In dieser Verbesserung schlagen sich Unternehmensangaben zufolge die massiven Kostenmaßnahmen sowie eine wesentlich effizientere Organisation nieder. Sie wurde erreicht, obwohl der Absatzeinbruch des Solarmarktes im vorigen Jahr auch bei Conergy Spuren hinterlassen hat. Der Umsatz lag mit 600,9 Millionen Euro um 38 Prozent unter dem Vorjahr (975,3 Millionen Euro).

„Wir haben in 2009 unseren Schwerpunkt auf profitable Umsätze gelegt und dabei streng auf unsere Sach- und Personalkosten geachtet. Obwohl wir das schwierige Marktumfeld damit nicht ganz ausgleichen konnten, stehen wir heute deutlich effizienter und straffer dar. Unsere Zahlen zeigen: Der Trend stimmt. 2010 streben wir operativ wieder schwarze Zahlen an – wobei natürlich die künftige Marktentwicklung in Deutschland nach wie vor eine wichtige Rolle spielt“, so Dieter Ammer, Vorstandsvorsitzender der Conergy AG.

Im Jahr 2009 konnte Conergy auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) deutlich um 80 Prozent auf -36,8 Millionen Euro verbessern (Vorjahr: -181,8 Millionen Euro). Aufgrund der Rücknahme latenter Steuerforderungen ist das Jahresergebnis Unternehmensangaben zufolge einmalig mit 22 Millionen Euro belastet. Für das Gesamtjahr 2009 liegt das Ergebnis im fortzuführenden Geschäft damit bei -81,1 Millionen Euro (Vorjahr: -225,7 Millionen Euro).

Ein weiterer positiver Faktor der Verbesserung sei 2009 die starke Nachfrage nach Conergy Premium-Modulen aus Frankfurt (Oder) gewesen, so das Unternehmen. Sie habe die Marge und damit das Ergebnis positiv beeinflusst. Jetzt habe die Fabrik erstmals auch auf allen Linien produzieren und die damit erwartete Kostendegression erzielen können. In der Folge konnte Conergy Unternehmensangaben zufolge sein Werk im vierten Quartal auch erstmals profitabel betreiben.

Auch in Zukunft will Conergy als System Hersteller seinen Fokus verstärkt auf den Einsatz selbst gefertigter Produkte legen und damit die Margen weiter verbessern. „Die erzielte Einigung mit unserem Waferlieferanten MEMC ist eine wichtige Voraussetzung, auch in Zukunft wettbewerbsfähig in Deutschland zu produzieren. Mit weiterhin hoher Auslastung und Kostensenkung vor Ort wird das Werk – genauso wie unsere Wechselrichter und Gestellfertigung – ein strategisch wichtiger Baustein unseres Unternehmens“, so Ammer weiter.

Quelle: Conergy AG

  

Vorheriger Artikel:
Kyocera: 16,6 Prozent Wirkungsgrad bei polykristallinen Solarmodulen
Nächster Artikel:
„Merkel-Zettel“ gegen solaren Rotstift

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 20.10.2020 10:30
                                                                 News_V2