Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
05.09.2011

Höchste Flexibilität für Dünnschicht-Photovoltaik-Module durch TCO-Beschichtung

Mit der 26. European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (EU PVSEC) findet eine der international führenden Fachveranstaltungen für Photovoltaik in diesem Jahr in Hamburg statt. Vom 05. - 08. September 2011 präsentiert EUROGLAS auf einem Gemeinschaftsstand des Landes Sachsen-Anhalt die beiden Solargläser EUROGLAS PV Flat und EUROGLAS PV Hy TCO.

„Euroglas PV Flat“ ist Unternehmensangaben zufolge ein mechanisch hochfestes, ultraflaches Solarglas mit extrem geringer Verwerfung. Je nach Anforderung könnten dafür verschiedene Basisgläser gewählt werden: Rückgläser für Dünnschichtmodule entstehen meist aus „Eurofloat“, für Frontgläser mit hoher Lichttransmission kommt in der Regel das hochtransparente „Eurowhite“ zum Einsatz. Am Standort in Haldensleben werden die Basisgläser mit einer Nenndicke zwischen 2,5 und 8 Millimeter auf das gewünschte Format geschnitten, an den Kanten geschliffen und gegebenenfalls mit präzisen Lochbohrungen versehen, heißt es in einer entsprechenden Pressemitteilung. Anschließend erfolgt bei Bedarf eine Härtung zu teilvorgespanntem Glas (TVG) oder Einscheibensicherheitsglas (ESG).

Werde „Euroglas PV Flat“ als Trägerglas mit einer TCO-Schicht veredelt, so entstehe „Euroglas PV Hy TCO“, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Anstelle des weit verbreiteten Zinnoxids, welches pyrolytisch am Ende des Floatprozesses aufgebracht werde, verwende Euroglas zur Herstellung der TCO-Schicht als elektrisch leitfähiges Material Aluminium-Zinkoxid. Die Veredelung erfolge nachträglich, beziehungsweise „offline“. So könnten die optischen und elektrischen Eigenschaften entsprechend der Technologie des zu produzierenden Zell- bzw. Modultyps stufenlos eingestellt werden: Der Flächenwiderstand könne zwischen 4 Ohm bis 20 Ohm gewählt werden – für höchste Flexibilität bei spezifischen Kundenwünschen. Außerdem ergäben sich durch einen höheren Lichteintrag im roten und nahen infraroten Spektralbereich potenziell bessere Wirkungsgrade, so das Unternehmen weiter.

Durch eine optimierte Texturierung der Oberfläche weise „Euroglas PV Hy TCO“ neben hoher optischer Transparenz und elektrischer Leitfähigkeit auch besonders gute lichtstreuende Eigenschaften auf, die den Absorptionsanteil in der fotoaktiven Schicht und somit die Energieeffizienz deutlich erhöhten. Das Streuverhalten liege optional zwischen Null und 90 Prozent. Zur Verbesserung der Langzeitstabilität des Solarglases könne außerdem eine versiegelnde Barriereschicht aufgebracht werden, die die Diffusion von Kationen aus dem Glas in das Schichtsystem verhindere. „Euroglas PV Hy TCO“ sei bei einer Glasdicke ab 3.0 Millimeter neben dem marktüblichen Format 1,30 x 1,10 Meter auch in der Größe 2,60 x 2,20 Meter erhältlich. Eine konstante Qualität werde durch die vollflächige optische und elektrische Vermessung jeder Scheibe sowohl nach der Beschichtung als auch nach der Texturierung erzielt.

Die Euroglas GmbH wurde 1993 als Zusammenschluss von fünf unabhängigen mittelständischen Unternehmen der Glasverarbeitung gegründet und ist heute eigenen Angaben zufolge eines der größten Glas herstellenden Unternehmen in Europa. Glas Trösch ist das Mutterhaus mit Sitz in der Schweiz. Die vier Euroglas–Werke in Haldensleben (D), Osterweddingen (D), Hombourg (F) und Ujazd (PL) produzieren mit rund 920 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Floatglas, extraweißes Glas für Solaranwendungen, Verbundsicherheitsglas, Brandschutzglas und beschichtete Gläser für Anwendungen im Bereich des Wärme- und Sonnenschutzes sowie Spezialgläser für die Dünnschicht-Photovoltaik.

Quelle: EUROGLAS GmbH

  

Vorheriger Artikel:
Qualitätsstandard erlaubt zuverlässigen Vergleich von Photovoltaik-Modulen
Nächster Artikel:
aleo solar AG zeigt neues Hochleistungsmodul

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 27.10.2020 18:42
                                                                 News_V2