Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
26.07.2012

Holzhackschnitzel – 100 Prozent solar getrocknet

Um für Holzfeuerungen einen wirklich hochwertigen und ökologisch einwandfreien Brennstoff zu erhalten, sollten frische Waldhackschnitzel und geschräddertes Restholz von unerwünschter Feuchte befreit werden. Aus gesundheitlichen Gründen muss die Entwicklung von Pilzsporen und Schimmel bei der Lagerung unterbunden werden. Eine solare Belüftungstrockung ist hierfür ideal und belastet die Ökobilanz des Brennstoffes nicht.

Die Firma Mendler Holzverarbeitung aus Heidenheim setzte diese Lösung beim Neubau einer Hackschnitzeltrocknungshalle um. In drei Silofeldern werden je 1.000 Schüttraummeter Hackschnitzel durch eine Unterflurbelüftung getrocknet. Auf dem Metalldach wurden 75 Quadratmeter Luftkollektoren der Firma Grammer Solar installiert. Diese erwärmen die Zuluft je nach Sonneneinstrahlung um bis zu 40°C, dabei kann auch schon eine geringe solare Einstrahlung zur Lufterwärmung genutzt werden. Die erwärmte Zuluft „sickert“ langsam durch das feuchte Schüttgut und sättigt sich dabei mit Feuchte. Die Anlage ist Sommer wie Winter in Betrieb und nutzt dabei etwa 45.000 kWh von der Sonne bezogene Energie pro Jahr

Die SolarLuft-Technik ist für Trocknungsprozesse ganz besonders geeignet: durch die direkte Erwärmung der Belüftungsluft im Kollektor, werden Übertragungswärmeverluste vermieden und eine hohe Effizienz erreicht. Auch sehr große Kollektorfelder sind einfach zu realisieren, ohne dass es dabei zu technischen Schwierigkeiten kommt. Einfrieren, auslaufen oder abdampfen sind bei Luftkollektoren gänzlich unmöglich. So ist ein störungsfreier Betrieb auch nach Stillstandsperioden und unter extremen Bedingungen gesichert. Robuste Materialien garantieren, dass die Kollektoren selbst nach Jahrzehnten noch perfekt arbeiten und zuverlässig Sonne ernten. Abgesehen vom Filterwechsel, arbeiten SolarLuft-Anlagen komplett wartungsfrei. 

Quelle: Grammer Solar GmbH

  

Vorheriger Artikel:
Innovationstage EnergieEffizienz in Kassel
Nächster Artikel:
Photovoltaik-Park auf ehemaligem Giftgaslager Clausen eingeweiht

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 28.01.2023 07:11
                                                                 News_V2