Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (208)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
08.12.2012

Ein Stadtteil wird energieeffizient

Der Freiburger Stadtteil Weingarten-West ist auf einem guten Weg, in Zukunft weniger Energie zu benötigen: Die Gebäude werden saniert und die Fernwärmeversorgung angepasst. Dabei ragt das erste auf Passivhausstandard sanierte Hochhaus auch optisch als Vorzeigeprojekt heraus. Nach dem Umbau überzeugt das Gebäude nicht nur durch einen geringeren Energieverbrauch.

Das aktuelle BINE-Projektinfo „Auf dem Weg zum Niedrigenergie-Stadtquartier“ (15/2012) stellt erste auf Passivhausstandard sanierte Hochhaus vor dem Hintergrund des umfassenden Stadtteilkonzepts vor. Auch eine Informationskampagne für die Bewohnerinnen und Bewohner gehört zu den Maßnahmen.

Die Freiburger Stadtbau GmbH hat mit Unterstützung des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ein ambitioniertes Konzept entwickelt: Vier aus den 1960er Jahren stammende Gebäude in Weingarten-West sollen als Forschungsprojekte grundsaniert werden. So können sie durch ihre Energieeffizienz, verbesserte Wirtschaftlichkeit und Gestaltung als Modelle für vergleichbare Gebäude wirken.

Das bekannteste Objekt ist das sanierte Hochhaus. Nach dem Umbau überzeugt das Gebäude nicht nur durch einen geringeren Energieverbrauch. Es gibt seither mehr Wohnungen im Haus und die bieten neue, zeitgemäße Grundrisse. Durch die Sanierungsmaßnahmen im Quartier verringert sich auch der Wärmebedarf insgesamt. Dies erfordert eine Anpassung der Fernwärmeversorgung. Abgerundet wird das Konzept durch die sogenannten „Sparfüchsinnen“. Das sind Bewohnerinnen des Viertels, die zu Energieberaterinnen ausgebildet worden sind, und die ihre Nachbarn in deren Muttersprache über Energiesparen und Wohnen im Passivhaus informieren.

Die Sanierung in Freiburg Weingarten-West ist ein Modellprojekt der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten Initiative EnEff:Stadt. Im Jahr 2020 soll der Umbau des Viertels abgeschlossen sein. Das BINE-Projektinfo „Auf dem Weg zum Niedrigenergie-Stadtquartier“ (15/2012) ist kostenfrei beim BINE Informationsdienst von FIZ Karlsruhe erhältlich – unter www.bine.info oder 0228 92379-0.

Quelle: BINE Informationsdienst

  

Vorheriger Artikel:
Workshop zu vorbeugendem Brandschutz an Photovoltaik-Anlagen
Nächster Artikel:
juwi und Stadtwerke Trier kooperieren für die Energiewende

Newsarchiv

August 2013 Juli 2013 Juni 2013 Mai 2013 April 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 August 2009 Juli 2009 Juni 2009 Mai 2009 April 2009 März 2009 Februar 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 19.07.2018 15:39
                                                                 News_V2