Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
22.04.2013

Sauberen Sonnenstrom vom eigenen Dach rund um die Uhr nutzen

Mal ehrlich: Über den Anstieg der Strompreise stöhnen wir doch alle. Aber was kann der Einzelne dagegen tun? Abends im Dunkeln sitzen? Den Fernseher verschenken? Den Kronleuchter wieder mit Kerzen bestücken? Alles nicht nötig: Mit einer Photovoltaik Anlage auf dem Dach und einem Batteriespeichersystem im Haus kann jede und jeder den Stromkonzernen ein Schnippchen schlagen und sich unabhängig von deren Preispolitik machen. Ab 1. Mai 2013 werden Batteriespeichersysteme für Dach-Photovoltaik-Anlagen von der staatlichen KfW-Bankengruppe auch noch gefördert.

Ab Mai strahlt die Sonne in vielen deutschen Haushalten bis tief in die Nacht und bremst ganz nebenbei bei so manchem Häuslebauer den Anstieg der Stromkosten. Mit Stichtag 1. Mai 2013 werden Batteriespeichersysteme für Dachsolaranlagen von der staatlichen KfW-Bankengruppe gefördert.

Wer dann seine in diesem Jahr errichtete Photovoltaik Dachanlage von maximal 30 kWp Leistung beispielsweise mit einem juwi Home Power© Speichersystem ergänzt, bekommt knapp ein Drittel der Kosten erstattet und kann den Rest über einen günstigen, in den ersten Jahren tilgungsfreien Kredit finanzieren. Weniger als 10.000 Euro kostet das Einstiegsmodell mit einer Speicherleistung von knapp 5 Kilowattstunden. Und das Beste: Ab Mai gibt's von Vater Staat bis zu 3.000 Euro als Förderung und zusätzlich über die KfW-Bank einen günstigen Kredit mit bis zu 20 Jahren Laufzeit, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Kleiner als ein handelsüblicher Kühlschrank ist der von den Expertinnen und Experten der Wörrstädter juwi Energielösungen GmbH angebotene Stromspeicher ein technisches Wunderwerk. Angeschlossen an eine Photovoltaik Anlage bietet juwi Home Power© Unternehmensangaben zufolge ein ausgefeiltes Energiemanagement und ist trotzdem kinderleicht zu bedienen. Und zwar mit einem farbigen Touch-Screen am Gerät - aber auch von unterwegs mit einer coolen App für iPhone, iPad oder Android.

Eine integrierte Software sorgt dafür, dass der von der Solarstromanlage erzeugte saubere Sonnenstrom jederzeit optimal genutzt wird. „Vorrang hat der direkte Verbrauch“, erklärt Speicherexpertin Kerstin Kranich das Home Power©-Prinzip. Per „Smart Home Funktion“ können Geräte wie Trockner oder Geschirrspüler exakt dann eingeschaltet werden, wenn die Solarstromanlage den meisten Strom erzeugt.

An zweiter Stelle in der „Stromverteil-Hierarchie“ steht das Speichern in der Batterie. Diese Energie kann abgerufen werden, wenn die Sonne nicht scheint. „Tagesthemen, Sport-Studio oder einen späten TV-Film mit Sonnenstrom anschauen ist dann kein Problem mehr“, sagt Kerstin Kranich. Nur wenn mehr Energie erzeugt als verbraucht wird und die Batterie voll geladen ist, wird noch Strom ins Netz eingespeist.

Die in dem eleganten, leicht zu installierenden Gehäuse steckt eine Lithium-Eisenphosphat-Batterie. Sie kommt aus dem Automotive-Bereich und ist gegen Überlastung und Brand gesichert. Zudem ist sie äußerst robust. Die Haltbarkeit beträgt über 25 Jahre.

Für die Kundinnen und Kunden bietet das juwi Home Power©-Produkt neben dem Aspekt der Versorgung mit Strom aus Erneuerbaren Energien auch einen wichtigen Schritt zur „wirtschaftlichen Autarkie“. Bei optimal ausgelegter Photovoltaik Anlage und Stromspeicher können nach Angaben des Unternehmens bis zu 90 Prozent Autarkiegrad erreicht werden. Dies bietet auch eine zusätzliche Sicherheit bei seltenen aber möglichen Netzausfällen.

Quelle: juwi Holding AG

  

Vorheriger Artikel:
Studie: Photovoltaik- und Windkraftanlagen ideal als Kombikraftwerk
Nächster Artikel:
„Strompreis-Bremse“ ausgebremst

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 30.05.2020 06:24
                                                                 News_V2