Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
17.05.2013

Sommercamp Fliegen und Erneuerbare Energien

In der ersten Woche der Hamburger Sommerferien erhalten insgesamt 54 Jugendliche ab 14 Jahren Einblicke in unterschiedliche Bereiche der Luftfahrt oder Erneuerbare Energien und deren Berufe. Das Sommercamp Faszination Fliegen und Sommercamp Erneuerbare Energien wird im Rahmen des Faszination Technik Klubs vom 24. bis zum 28. Juni von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg in Kooperation mit sechs Unternehmen der Luftfahrtbranche und drei Unternehmen der Branche Erneuerbare Energien angeboten.

Was erwartet die Jugendlichen? Morgens und nachmittags steht eine Mischung aus Vorlesungen, Workshops und Unternehmensbesichtigungen auf dem Programm. 

Beim Sommercamp Fliegen bearbeiten die Jugendlichen an drei Tagen an der HAW Hamburg in Seminaren und Laboren Themen wie Aerodynamik im Windkanal, Schwingungslehre und die Stärken und Schwächen von Werkstoffen. An den beiden anderen Tagen bekommen sie bei AEROTEC Engineering, Airbus, Hamburg Airport, FTO Nord Luftfahrtdienstleistungen zusammen mit Flightdecksystems, Labinal und Lufthansa Technik einen praktischen Einblick in die Bereiche Flugzeugüberholung und -produktion, Kabine und Kabelproduktion. Sie können Ingenieurinnen und Ingenieuren bei Konstruktionszeichnungen für Kabinenelemente über die Schulter schauen und werden durch verschiedene Test- und Produktionshallen geführt. Sie sehen Flugzeuge von innen, werden von Auszubildenden begleitet, können in Lehrwerkstätten selber Hand anlegen und erfahren alles über den Werdegang zum Piloten.

Beim Sommercamp Erneuerbare Energien bearbeiten die Jugendlichen an drei Tagen an der HAW Hamburg in Seminaren und Laboren Themen wie Windenergie, Photovoltaik bauen Anemometer und testen im Selbstexperiment, wie effizient sie zu Hause mit Energie umgehen. An den beiden anderen Tagen bekommen sie Einblicke in eine Biogasanlage, in die Energieversorgung und die Thematik der Brennstoffzelle. 

Der Freitagnachmittag steht dann bei beiden Camps ganz im Zeichen von Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. Mit dabei ist das InfoMobil von NORDMETALL. An dem Sommercamp Fliegen sind AEROTEC Engineering, Airbus, Hamburg Airport, HAW Hamburg, FTO Nord Luftfahrtdienstleistungen zusammen mit Flightdecksystems, Labinal, Lufthansa Technik und NORDMETALL beteiligt. An dem Sommercamp Erneuerbare Energien sind E.ON Hanse AG, Hamburger Hochbahn AG, HAW Hamburg und Mabagas GmbH & Co. KG beteiligt. 

Anmeldungen sind ab sofort über den Faszination Technik Klub möglich unter www.faszination-fuer-technik.de. Die Kosten für das fünftägige Sommercamp von täglich 10 bis 16 Uhr betragen 60 Euro, für Klubmitglieder 50 Euro.

Über den Faszination Technik Klub:
Der Faszination Technik Klub ist 2011 Preisträger des bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“ unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten geworden und damit ein „Ausgewählter Ort 2011“. Im Faszination Technik Klub werden Veranstaltungen rund um das Thema Technik für die Altersgruppen 8-12 und 13-16 Jahren von Unternehmen, Hochschulen, Verbänden, der Handelskammer Hamburg, Behörden und Vereinen der Metropolregion Hamburg angeboten. Der Nachwuchs soll dort für Technik begeistert, ein Informationsportal zu technischen Themen geboten und Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten dargestellt werden. Für die Kinder und Jugendlichen öffnen Unternehmen, Verbände oder Hochschulen ihre Pforten und zeigen, wie spannend die Technik ist. Auszubildenden kann über die Schulter geschaut oder in der Lehrwerkstatt selbst mit Hand angelegt werden. Nach jedem Besuch bekommen die Teilnehmreinnen und Teilnehmer ein Zertifikat, das später bei der Suche nach dem Ausbildungsplatz helfen kann. Praxistage in Laboren der Hoch- und Fachschulen bieten zudem die Möglichkeit, sich wie ein Student zu fühlen. Der Faszination Technik Klub wird von der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation gefördert. Weitere Informationen unter www.faszination-fuer-technik.de

Quelle: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg HAW Hamburg

  

Vorheriger Artikel:
GreenTech wird zum Beschäftigungsmotor für Thüringen
Nächster Artikel:
IBC Solar weiht Bürgersolarpark in Schandelah ein

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 12.11.2019 03:10
                                                                 News_V2