Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (208)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
09.07.2013

Studie: Lob für deutsche Energiewende aus Brasilien, China und Südafrika

Während in Deutschland eine Diskussion über die negativen Folgen der Energiewende tobt, kommt Lob aus dem Ausland. Wie das Meinungsforschungsinstitut Infratest Dimap im Auftrag der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung ermittelt hat, blicken Entscheidungsträger/innen aus den Schwellenländern Brasilien, China und Südafrika mit anderen Augen auf den Umbau der deutschen Energiewirtschaft. „Während in innerdeutschen politischen wie medialen Debatten vor allem die Probleme, Kosten und Risiken diskutiert werden, sieht man in den Schwellenländern deutlich das Zukunftspotenzial der Energiewende“, heißt es in der noch unveröffentlichten Studie, aus der die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ, Dienstagausgabe) zitiert.

Zwar werde auch in den Schwellenländern mit Blick auf Deutschland über Themen wie weniger Energiesicherheit und höhere Kosten für Energie diskutiert, schreiben die Autoren der Studie. „In einer langfristigen Perspektive werden diese Probleme jedoch so gut wie nicht mehr gesehen.“ Dies habe wesentlich mit dem guten Image von Deutschland in den Schwellenländern zu tun. „Deutschland gilt als ein Land der Planer, welches seine Probleme schnell in den Griff bekommt.“ 

Für die 88 Seiten starke Studie, die der WAZ vorliegt, wurden im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung zwischen November 2012 und Januar 2013 unter Federführung von Infratest Dimap 121 telefonische Interviews mit Experten aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft in Brasilien, China und Südafrika geführt. Die Ergebnisse sind allerdings nicht repräsentativ. 

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

  

Vorheriger Artikel:
Joint Forces for Solar: Die Zukunft des amerikanischen Solarmarktes
Nächster Artikel:
Trittin zu Photovoltaik: „Altmaier sagt unfreiwillig die Wahrheit“

Newsarchiv

August 2013 Juli 2013 Juni 2013 Mai 2013 April 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 August 2009 Juli 2009 Juni 2009 Mai 2009 April 2009 März 2009 Februar 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 24.07.2017 18:46
                                                                 News_V2